Alles andere als eine Niederlage der TBW-Handballer in Remscheid wäre eine faustdicke Überraschung.

oberliga
Fehlt dem TBW weiterhin: Thomas Grugel. Archiv

Fehlt dem TBW weiterhin: Thomas Grugel. Archiv

Simone Bahrmann

Fehlt dem TBW weiterhin: Thomas Grugel. Archiv

Wülfrath. „Ein gutes Spiel, um wieder ’rein zu kommen“, findet der Trainer von Handball-Oberligist TB Wülfrath, Jan Kassens, im Hinblick auf das erste Rückrundenduell am Samstagabend. Völlig ohne Druck kann der TBW in die Partie gehen, denn alles andere als eine Niederlage wäre schon eine faustdicke Überraschung. Schließlich ist der Gegner am Samstag Oberligaspitzenreiter HG Remscheid (Anwurf: 19.15 Uhr, Sporthalle Neuenkamp, Remscheid).

Eine Mannschaft, die fast auf allen Positionen glänzend besetzt ist. Großes Prunkstück ist der Rückraum, wo sich fünf Klassespieler, teilweise mit langjähriger Zweitligaerfahrung, tummeln. Leute wie Thomas Zeller oder Timm Schröder können an einem guten Tag eine Partie praktisch im Alleingang entscheiden. Auf der Bank sitzt mit Ex-Profi Mike Novakovic und Assi Dieter Dietze zudem noch ein ehrgeiziges Trainergespann, das Erfahrung ohne Ende einbringt.

Trainer des Tabellenführers erwartet eine Steigerung

Am Donnerstagabend bestritt die HGR bereits ihr Nachholspiel gegen Mettmann, gewann klar mit 32:23 (siehe obenstehender Bericht). Zufrieden waren die Remscheider damit allerdings nicht. „Nach der langen Oberligapause hatten wir Probleme, wieder ’rein zu kommen. So viel schlechter waren die Mettmanner auf keinen Fall“, ließ sich Dietze nicht blenden. Gegen Wülfrath erwartet er trotz nur eines Ruhetages eine Steigerung. „Wenn wir unser Potenzial ausschöpfen, hat der TBW keine Chance“, plant er HGR-Pflichtsieg Nummer zwei.

Kassens war nicht persönlich in der Halle, hat sich die Partie aber auf Video aufnehmen lassen. Da Wülfrath außer der HGR in Kürze auch Mettmann vor der Brust hat (5. Februar), also gleich zwei Kontrahenten auf einen Blick. Vor Rückrundenbeginn sind die Voraussetzungen aus TBW-Sicht allerdings ziemlich schwierig. Wegen der dünnen Personaldecke hatte Kassens Anfang der Woche sogar die Oberligageneralprobe (das Testspiel gegen Landesligist Jahn West Düsseldorf) abgesagt.

Thomas Grugel muss wegen seiner Fußverletzung weiterhin pausieren, Torhüter Tobias Geske war wegen eines grippalen Infekts krank geschrieben, Spannmann Magnus Schumacher klagt über Hüftprobleme, Bastian Schlierkamp und Florian Lepper waren beruflich verhindert. Abgesehen von Grugel sollten am Samstag aber wieder alle Mann an Bord sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer