Ein neunter Rang und sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. So lautet die Bilanz der zweiten Mannschaft von Ratingen 04/19. Allerdings kommt auf die Mannschaft von Trainer André Schulz eine schwierige Rückrunde zu.

wza_1070x1500_606512.jpeg
Der ASV Tiefenbroich mit Trainer Andreas Kusel belegt Rang vier und ist beste Ratinger Kreisliga-Mannschaft. (Archiv

Der ASV Tiefenbroich mit Trainer Andreas Kusel belegt Rang vier und ist beste Ratinger Kreisliga-Mannschaft. (Archiv

Pierre-Claude Hohn

Der ASV Tiefenbroich mit Trainer Andreas Kusel belegt Rang vier und ist beste Ratinger Kreisliga-Mannschaft. (Archiv

Kreis Mettmann. In der Fußball-Kreisliga A Düsseldorf, Gruppe1, wird wohl keine der vier Ratinger Mannschaften mehr in den Kampf um die Tabellenspitze eingreifen können. Aber auch mit den Abstiegsplätzen haben die Ratinger (noch) nichts zu tun...

ASV Tiefenbroich: Von allen Ratinger Mannschaften in der Kreisliga A ist der ASV Tiefenbroich am besten platziert. Mit 29 Punkten liegt die Mannschaft von Trainer Andreas Kusel auf Rang vier der Tabelle. Chancen auf den Aufstieg dürften sie sich allerdings kaum noch ausrechnen. Der Abstand zum Spitzenreiter DJK Agon 08 Düsseldorf ist mit zehn Punkten bereits ziemlich deutlich.

Ratingen 04/19 II: Ein neunter Rang und sieben Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. So lautet die Bilanz der zweiten Mannschaft von Ratingen 04/19. Allerdings kommt auf die Mannschaft von Trainer André Schulz eine schwierige Rückrunde zu. Nachdem fünf Spieler suspendiert wurden (sie sollen nach der Partie gegen DJK Tusa 06 in die Kabine des Gegners eingedrungen sein und Spieler attackiert haben) mussten Spieler aus dritten Mannschaft aushelfen. In der Rückrunde wird also der Klassenerhalt oberstes Ziel sein.

TuS Homberg: "Mit der Hinrunde bin ich sehr zufrieden", sagt Gerd Baumann, Trainer des TuS Homberg. Seine Mannschaft ist mit 28 Punkten Fünfter. Doch dies soll nur eine Zwischenstation sein. "Unser Ziel ist es, unter die ersten drei zu kommen", sagt Baumann. Jetzt ist er aber erstmal froh über die lange Winterpause. "Wir haben eine junge Mannschaft, die noch reifen muss. In der Winterpause soll sie neue Kräfte sammeln."

TuS Breitscheid: Der Aufsteiger TuS Breitscheid hat eine ordentliche Hinrunde gespielt. Die Mannschaft von Trainer Daniel Ringel liegt mit 17Punkten auf Rang zwölf und hat drei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. "Wir hätten noch den einen oder anderen Punkt mehr holen können, aber als Aufsteiger bin ich mit dem Erreichten zufrieden. Unser Ziel ist der Klassenerhalt", blickt Ringel der zweiten Saisonhälfte entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer