Nachdem der Auftakt nach der Winterpause bereits verschoben werden musste, will der 1. FC Wülfrath am Sonntag endlich durchstarten.

Der Wülfrather Ganesh Pundt will morgen gegen das Tabellenschlusslicht Union Solingen wieder treffen.
Der Wülfrather Ganesh Pundt will morgen gegen das Tabellenschlusslicht Union Solingen wieder treffen.

Der Wülfrather Ganesh Pundt will morgen gegen das Tabellenschlusslicht Union Solingen wieder treffen.

Archiv Simone Bahrmann

Der Wülfrather Ganesh Pundt will morgen gegen das Tabellenschlusslicht Union Solingen wieder treffen.

Wülfrath. Beim Fußball-Niederrheinligisten 1.FC Wülfrath war die Spannung in der vergangenen Woche auf dem Höhepunkt. Doch dann wurde das erste Spiel nach der Winterpause - ausgerechnet gegen den neuen Verein von Ailton, den KFC Uerdingen - einen Tag vorher aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt. Jetzt hofft das komplette FCW-Lager darauf, dass das Spiel am Sonntag um 15Uhr gegen den Tabellenletzten Union Solingen am Erbacher Berg stattfinden kann.

"Jetzt sind einfach alle völlig besessen und heiß darauf, dass es endlich losgeht."

FrankKurth, Trainer des 1.FCWülfrath vor dem Spiel gegen Union Solingen

"Die Chancen stehen sehr gut, dass die Partie angepfiffen werden kann. Den Rasenplatz haben wir in der vergangenen Woche geschont, Schnee und Eis tauen immer weiter auf. Zur Not können wir auch auf den Kunstrasenplatz ausweichen", sagt der FCW-Vorsitzende Michael Massenberg.

Aussagekräftige Referenzen aus der laufenden Spielzeit, die den 1.FCWülfrath einschüchtern könnten, hat Union Solingen nicht vorzuweisen: Bisher immer noch sieglos befinden sich die Solinger derzeit auf dem letzten Tabellenplatz. "Der Vorteil, jetzt gegen Solingen anzutreten, liegt darin, dass wir das Spiel gegen das Tabellenschlusslicht vielleicht weniger unterschätzen, als es vielleicht in fünf Wochen der Fall gewesen wäre. Jetzt sind einfach alle völlig besessen und heiß darauf, dass es endlich losgeht", sagt der Wülfrather Trainer Frank Kurth.

Alle Kandidaten für die Startformation sind topfit

Gleichwohl hat er aus der Solinger Presse aufgeschnappt, dass sich der 1.FC Union noch nicht aufgegeben hat "Wir dürfen nicht ins offene Messer laufen", sagt der Trainer. Seine Mannschaft habe in dieser Woche zwar auf Grund der Witterungsbedingungen beschwerlich, aber ordentlich trainiert. Außerdem hat er keine Verletzten zu beklagen. "Die Spieler, die wir unter den ersten 14 bis 15 Kandidaten für die Startformation sehen, sind alle hundertprozent fit", sagt Kurth.

Auch die Integration der Neuverpflichtungen habe in dieser Woche Fortschritte gemacht. "Oliver Hassler verfügt auf jeden Fall über die Qualität, uns auf der Torhüterposition zu verstärken. Und Mohammed Bazar zeigt im Training immer wieder gute Ansätze. Er hat gezeigt, dass er uns weiterhelfen kann", freut sich der FCW-Trainer.

Gastgeber 1.FCWülfrath ist mit 21Punkten und einem Torverhältnis von 27:25 Elfter. Union Solingen hat in 17 Spielen nur zwei Unentschieden erreicht und steht mit nur zwei Zählern (13:46 Tore) auf dem letzten Tabellenplatz.

In Solingen hat der FCW 6:1 gewonnen. Zur Pause führte Wülfrath aber nur 2:1.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer