Baumbergs Trainer hofft, dass sein Team in Essen nicht nur körperlich, sondern auch geistig topfit ist.

wza_1500x1195_751292.jpeg
Das 2:2 gegen Uerdingen hat dem Baumberger Selbstbewusstsein gut getan (l.: Kosta Knezevic).

Das 2:2 gegen Uerdingen hat dem Baumberger Selbstbewusstsein gut getan (l.: Kosta Knezevic).

Stefan Fries

Das 2:2 gegen Uerdingen hat dem Baumberger Selbstbewusstsein gut getan (l.: Kosta Knezevic).

Monheim. Eine undankbare Aufgabe wartet auf die Sportfreunde Baumberg im Niederrheinliga-Spiel am Sonntag bei der U23 von Rot-Weiß Essen (15 Uhr).

Da ist zum einen die Euphorie nach der guten mannschaftlichen Leistung aus dem Duell gegen den KFC Uerdingen. Hier besteht wieder die Gefahr, dass die Sportfreunde den Gegner unterschätzen und nicht mit der notwendigen Konzentration und dem Leistungswillen in die Partie gehen.

"Essen hat eine brandgefährliche Mannschaft mit einer guten Moral."

Jörg Vollack, Trainer der Sportfreunde Baumberg

"Am Sonntag kann die Mannschaft zeigen, ob sie verstanden hat, dass sie 100 Prozent Leistung abrufen muss. Jetzt kann sie beweisen, dass sie sich auch im Kopf weiterentwickelt. Wenn das gelingt, werden wir auch in Essen bestehen", beschreibt Baumbergs Trainer Jörg Vollack die Gefahr, die auf sein Team lauert.

Und da ist zum anderen der Gegner, den Vollack sehr ernst nimmt. "Essen hat eine brandgefährliche Mannschaft mit einer guten Moral. So hat sie am vergangenen Sonntag in Fischeln einen Drei-Tore-Rückstand aufgeholt. Und da Essens erste Mannschaft bereits am Freitag spielt, müssen wir damit rechnen, dass die U23 mit Spielern aus dem NRW-Liga-Kader verstärkt wird."

Grippewelle sorgt dafür, dass erst am Sonntag die Startelf feststehen wird

Im Kader der Sportfreunde haben sich zur Vorwoche keine Veränderungen ergeben: Redouan Yotla und Vladimir Stanimirovic fallen weiterhin mit Zerrungen aus. Jannik Weber begann wieder mit dem Mannschaftstraining, ein Einsatz am Sonntag wird für ihn aber voraussichtlich zu früh kommen. Dazu kommt eine leichte Grippewelle, so dass sich Vollack erst Sonntag Vormittag definitiv auf seine Aufstellung festlegen kann. Zu dem Spiel setzen die Sportfreunde wieder einen Fan-Bus ein. Anmeldungen sind im Vereinsheim möglich.

Beide Mannschaften stehen mit sieben Punkten und der identischen Zahl von Siegen (2), Unentschieden (1) und Niederlagen (4) nahezu gleichauf. Nur aufgrund des etwas besseren Torverhältnisses rangiert Essen (10:15Tore) auf Platz 15 der Tabelle und somit eine Position vor den Baumbergern (5:13 Tore).

In der vergangenen Saison gab es kein Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften, da Baumberg gerade erst in die Niederrheinliga aufgestiegen ist.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer