Ratingen 04/19 spielt in Straelen 1:1-Unentschieden. Neun Minuten vor Schluss verschießt Fiedorra einen Elfer.

Patrick Fiedorra beim Elfmeter. Während er auf dem Bild aus dem Spiel gegen Duisburg den Strafstoß sicher verwandelt, vergab er in Straelen die Chance, das Spiel zu entscheiden.
Patrick Fiedorra beim Elfmeter. Während er auf dem Bild aus dem Spiel gegen Duisburg den Strafstoß sicher verwandelt, vergab er in Straelen die Chance, das Spiel zu entscheiden.

Patrick Fiedorra beim Elfmeter. Während er auf dem Bild aus dem Spiel gegen Duisburg den Strafstoß sicher verwandelt, vergab er in Straelen die Chance, das Spiel zu entscheiden.

Pierre-Claude Hohn

Patrick Fiedorra beim Elfmeter. Während er auf dem Bild aus dem Spiel gegen Duisburg den Strafstoß sicher verwandelt, vergab er in Straelen die Chance, das Spiel zu entscheiden.

Ratingen. Fußball-Niederrheinligist Ratingen 04/19 hat in Straelen wieder einmal leichtfertig zwei Zähler verschenkt. Beim Spielstand von 1:1 verschoss Patrick Fiedorra einen an Ismail Cakici verschuldeten Foulelfmeter. Neun Minuten vor Spielende hätte ein Treffer sicher zu einem 2:1-Erfolg für 04/19 gereicht. Fiedorra gehört mit seiner Schusstechnik- und härte zu einem der Besten seines Fachs. Doch wie schon beim VfB Homberg vor wenigen Wochen versuchte er es viel zu lässig, und Torhüter Gbur konnte ohne Mühe abwehren. "Ich habe eine engagierte Leistung gesehen und hätte die Siegprämie diesmal gerne gezahlt", sagte Ratingens Vize Jens Stieghorst nach der Partie.

Kein Verständnis für Wirbel um den Wechsel von Hans Seidenzal

Über Neuzugänge wollte man in Ratingen eigentlich noch nicht reden. Doch die Wogen im ganzen Kreis schlugen bereits so hoch, dass sich Jens Stieghorst gezwungen sah, in Straelen ein kurzes Statement zur Verpflichtung von Hans Seidenzal vom 1. FC Wülfrath abzugeben. "Der 20-jährige defensive Mittelfeldspieler soll die Position von Daniel Rey Alonso einnehmen, der den Verein verlässt." Und Stieghorst meldete direkt einen weiteren Neuzugang: "Außerdem hat Marc-Dominik Breilmann vom Junioren-Bundesligateam des Wuppertaler SV Borussia bei uns einen Vertrag unterzeichnet."

Für die Empörung beim 1. FC Wülfrath, der vor vier Wochen schon verkündet hat, dass Seidenzahl für die kommende Saison zugesagt habe, hat der Ratinger Vorstands-Mann wenig Verständnis: "Wir haben in der Vergangenheit auch die Erfahrung gemacht, dass Spieler, die vorher per Handschlag verlängert haben, sich dann lachend verabschiedet haben. Ich verstehe nicht, was die ganze Welle der Entrüstung soll und dass von Geldgier des Spielers die Rede ist."

Murat Gümüstas erzielt den einzigen Treffer für Ratingen

Doch Fußball wurde in Straelen auch gespielt: In einer insgesamt ausgeglichenen Partie, bei der die Ratinger immer eine leichte Feldüberlegenheit hatten, gelang dem Gastgeber dennoch der Führungstreffer. Nach einem Ballverlust von Daniel Rehag am Mittelkreis wurde der gefährliche Straelener Danny Thönes auf die Reise geschickt. Ratingens Torwart Thomas Scholz kam etwas zu spät aus seinem Gehäuse. Frederick Hoffmann eilte noch zur Hilfe. Doch anstatt das Leder aus der Gefahrenzone zu dreschen, ließ er sich auf ein Geplänkel mit Thönes ein, der Sieger blieb und zum 1:0 einschob (21.).

Die Antwort von 04/19 ließ nicht lange auf sich warten. Mit einem Gewaltschuss aus 18 Metern in den Winkel gelang Murat Gümüstas das 1:1 (30.). Zuvor verfehlten Björn Rohpeter per Kopf (9.) und Daniel Rehag (27.) nur ganz knapp ihr Ziel. Nach dem Wechsel plätscherte das Spiel nur noch dahin. Doch die Ratinger hatten weiterhin genug Möglichkeiten, den Sack zuzumachen: Hakan Yalcinkaya (53.), Fiedorra (73.) und Gümüstas (85.) vergaben ganz dicke Chancen. Der verschossene Elfmeter von Fiedorra war für die Ratinger der traurige Höhepunkt.

Scholz - Hoffmann, Rohpeter, Fiedorra, Yalcinkaya, Venturiello (83. Jaha), Rehag (77. Benedyk), Karadag, Gümüstas, Frings (46. Zelles), Cakici

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer