Sportfreunde erwarten morgen Viktoria Goch.

Kosta Knezevic fehlt Baumberg aus beruflichen Gründen.
Kosta Knezevic fehlt Baumberg aus beruflichen Gründen.

Kosta Knezevic fehlt Baumberg aus beruflichen Gründen.

Dirk Thomé

Kosta Knezevic fehlt Baumberg aus beruflichen Gründen.

Monheim. Fünf Spiele und gerade einmal zwei Punkte, das ist die ernüchternde Bilanz der Niederrheinliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg aus der Rückrunde der laufenden Saison. So wundert es nicht, dass der Blick in der Tabelle nur noch nach unten gerichtet ist.

Der 15. Platz mit 22 Punkten trennt die Sportfreunde gerade einmal drei Punkte vom vermutlichen Abstiegsrang 16. Und der dort mit 19 Punkten angesiedelte 1. FC Bocholt hat ein Spiel weniger als die Baumberger, könnte also bei erfolgreichem Ausgang dieser Partie zu den SFB aufschließen. Somit gerät das Duell gegen Viktoria Goch wieder zu einem der berüchtigten Sechs-Punkte-Spiele. Der Anstoß ist bereits am Samstag um 15 Uhr.

In der Hinrunde setzte es eine 0:3-Niederlage

Goch befindet sich mit 13 Punkten und zwei Spielen weniger als die Baumberger auf dem 18. Tabellenplatz. Dabei haben sich die Gäste bestimmt noch nicht aufgegeben, wie das respektable 1:1 bei Rot-Weiß Oberhausen zeigt. Außerdem haben die Baumberger sicher nicht die besten Erinnerungen an die Viktoria. Ist man doch am sechsten Spieltag als klarer Favorit zu den bis dahin sieglosen Gochern gefahren und mit einer 0:3-Niederlage wieder zurück gekehrt.

Dabei war der SV zu diesem Zeitpunkt sicher auch nicht die Übermannschaft, wusste aber durch Einsatzwillen und Kampfbereitschaft zu überzeugen. Hier genau gilt es für Trainer Jörg Vollack anzusetzen. Ist es doch eine typische Baumberger Eigenschaft, gegen vermeintlich unterlegene Gegner mit einer zu laschen Einstellung in das Spiel zu gehen. Und wohin das führt, haben die jüngsten drei Niederlagen gegen Viersen, Rhede und Kapellen gezeigt.

Bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft die Signale verstanden hat und mit einer überzeugenden Leistung den Negativtrend stoppen kann. Bis auf Fabian Andree (verletzt), Fabian Nowak (Rotsperre) und Kosta Knezevic (beruflich verhindert) steht dabei der komplette Kader zur Verfügung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer