Nach der Saison steht der Trainerwechsel an.

Thomas Klimmeck sucht eine neue Herausforderung.
Thomas Klimmeck sucht eine neue Herausforderung.

Thomas Klimmeck sucht eine neue Herausforderung.

Stefan Fries

Thomas Klimmeck sucht eine neue Herausforderung.

Monheim. Umbruchstimmung herrscht in der Winterpause bei Fußball-Landesligist Sportfreunde Baumberg: Trainer Thomas Klimmeck, seit September 2007 in Baumberg, wird die Sportfreunde nach Saisonende verlassen. Auch Co-Trainer Bülent Gündogdu hat zum Ende der Spielzeit seinen Weggang angekündigt.

"Ich habe zwei schöne Jahre in Baumberg erlebt. Wenn ich gehe, dann mit einem weinenden Auge. Aber nach zweieinhalb Jahren suche ich eine neue Herausforderung", sagt Klimmeck. "Zuerst werde ich aber bis zum Saisonende mit vollem Einsatz weiter für die Sportfreunde arbeiten und weiterhin das Saisonziel eines Spitzenplatzes oder des Aufstiegs nicht aus den Augen verlieren."

In seinem ersten Jahr war es Klimmeck nicht gelungen, den Abstieg aus der damaligen Verbandsliga zu verhindern. In dieser Saison stehen die Sportfreunde punktgleich mit dem VfR Neuss, der ein Spiel weniger hat, auf dem zweiten Tabellenplatz.

Es gibt einige Abgänge, Neuzugänge sind nicht geplant

Doch auch in der Mannschaft hat sich einiges getan: Christoph Rosslenbroich (Union Solingen), Mustafa Neziroglu und Pasquale Riezelli (Ziele unbekannt) haben den Verein verlassen. Hidir Tosun wird zukünftig in Baumbergs 2. Mannschaft spielen. Da der Kader weiterhin groß genug ist, sind Neuzugänge nicht geplant - mit einer Ausnahme: "Wenn ein echter Torjäger anklopfen würde, kämen wir vielleicht noch einmal ins Grübeln", sagt Baumbergs sportlicher Leiter Jürgen Schick.

Mit der bisherigen Vorbereitung auf die Rückrunde ist Noch-Trainer Klimmeck durchaus zufrieden. "Wir haben schon gute Leistungen geboten. Man sieht, dass sich die Mannschaft in der Hinrunde gefestigt hat." So gab es gegen den NRW-Ligisten Bergisch-Gladbach eine knappe 0:1-Niederlage, gegen die TSG Sprockhövel (ebenfalls NRW-Liga) gewann Baumberg 4:3.

Das gut besetzte Hallenturnier beim RSV Meinerzhagen haben die Sportfreunde gewonnen, und beim Landesligisten SSV Sudberg gab es ein 1:1. Dem heimischen Publikum präsentiert sich Baumberg erstmals am Sonntag (15Uhr) gegen den Bezirksligisten FC Pesch, bevor am Mittwoch, 3.Februar (19.30Uhr), das Spiel gegen den gegen den Niederrheinligisten Wuppertaler SV II ansteht.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer