TuSpo spielt beim SV Uedesheim 2:2.

Richrath. Wäre es nach den Spielanteilen gegangen, hätte TuSpo Richrath einen Sieg statt eines 2:2 vom SV Uedesheim mit nach Hause bringen müssen. Nach Flanke von Paulo Orlando erzielte Matthias Castens bereits in der 1.Minute die Richrather Führung.

Doch danach gingen die Richrather zu fahrlässig mit ihren Chancen um. Castens sowie Maximilian Nendza und Bartek Pawliczek verpassten beste Gelegenheiten.

Mit der Vorgabe, schnellstmöglich die Führung auszubauen, kam Richrath aus der Pause zurück und machte auch entsprechenden Druck. Dabei wurde in der 52. Minute ein Angriff im Mittelfeld von Uedesheim abgefangen und zum Konter und überraschenden Ausgleich genutzt.

Nur vier Minuten später stand es nach einer ähnlichen Situation plötzlich 2:1 für Uedesheim. Nach dem Konter und einer Flanke von Halbrechts hatte in Richraths Abwehr jegliche Zuordnung gefehlt.

Die erste Chance zum Ausgleich verzog in der 61. Minute, der gerade eingewechselte Samir Amraoui knapp. So dauerte es bis zur 79. Minute, bevor erneut Amraoui von Halblinks den längst verdienten Ausgleich erzielen konnte.

Uedesheim zog sich nun immer mehr zurück und versuchte, den Punkt über die Zeit zu bringen. Trotzdem hatten erneut Castens und Pawliczek noch Möglichkeiten für den Siegtreffer.

"Wir haben heute wieder Fußball gespielt und den Ball laufen lassen. Auf diese Leistung können wir aufbauen", urteilte Richraths Trainer Arno Gerdes.

Bereits am Mittwoch muss TuSpo Richrath wieder ran. Dann findet um 19Uhr das Nachholspiel bei der SpVg Odenkirchen statt. ER

Richrath: Tilges - Castens, Dubiel, Dunyk, (70. Milinski), Ergül (60. Amraoui), Forisch, Nendza, Orlando (80. Engelen), Pawliczek, Salvador, Schneider

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer