Die Langenfelder starten am Samstag in die Saisonvorbereitung.

wza_935x697_705553.jpeg
Guido Röhrig strebt einen sicheren Mittelfeldplatz an.

Guido Röhrig strebt einen sicheren Mittelfeldplatz an.

Dirk Thomé

Guido Röhrig strebt einen sicheren Mittelfeldplatz an.

Langenfeld. Der HSV Langenfeld steht unmittelbar vor dem Start zur Vorbereitung auf seine dritte Landesliga-Saison. Am Samstag wird Trainer Guido Röhrig seinen Kader begrüßen. Zunächst steht die Konditionsarbeit mit Waldläufen im Vordergrund. Drei Wochen bleiben Zeit bis zum ersten ernsthaften Test, dem HSV-Cup Wanderpokal (31. Juli bis 8. August), der unter acht Mannschaften ausgespielt wird.

Keine Frage, dass sich der HSV in der Landesliga etabliert hat. Entschied am Ende der ersten Saison erst im letzten Spiel ein Tor von Tobias Kirchhoff zum 3:2-Sieg gegen Tuspo Richrath über den Klassenerhalt, so geriet das Team in der vergangenen Saison durch eine deutliche Steigerung nach einem Drittel der Meisterschaft nie mehr in Abstiegsnähe und belegte Platz elf.

"Unser Ziel für die neue Saison besteht in einem sicheren Platz im Mittelfeld. Ich glaube, dass unsere Mannschaft stärker und ausgeglichener besetzt ist als je zuvor. Wir haben den richtigen Weg mit vorwiegend jungen Leuten gewählt", sagt der Trainer. Hinzu kommt, dass nach der Auflösung der Seniorenabteilung von Union Solingen, der für die Ligagruppe 2 eingeteilt war, nur noch zwei Vereine absteigen.

Was hat sich personell in den letzten Wochen getan? Fünf Spieler haben den Verein verlassen: Ersatztorwart Tobias Lehnert, der ebenso wie Dennis Nawroth künftig beim SSV Berghausen spielt, Thomas Gallo (SC Reusrath), Thomas Breitmar (BVHassels) und Michael Mollek (Ziel unbekannt).

Der HSV geht mit einem Kader von 19 Spielern in die Saison 2010/11

Hinzu kommen sieben Neuzugänge: Torwart Daniel Nellen, Max Hannemann, Daniel Wagner (alle 1. FC Monheim), Alessandro Petri, Christian Lehnert (beide SSV Berghausen), André Köhler (VfL Tönisberg) und Sanjin Nozic (SSVg Haan).

Geblieben sind Torwart Christian Hoffmann, Michael Dahmen, Jens Hülsen, Marian Zündorf, Markus Hoffmann, Andreas Gumilar, Christian Engels, Philipp Hombach, Stefan Laschewski, Tobias Kirchhoff, Daniel Gerhard und Martin Maibücher. Hinter Björn Kreitz steht wegen des Besuchs einer Meisterschule ein Fragezeichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer