Das Durchschnittsalter der Spieler von TuspoRichrath liegt bei 19,5Jahren. Das Heimspiel am Sonntag wurde abgesagt.

Richraths Co-Trainer Arno Gerdes setzt vor allem auf die technischen und konditionellen Fähigkeiten der jungen Spielern.
Richraths Co-Trainer Arno Gerdes setzt vor allem auf die technischen und konditionellen Fähigkeiten der jungen Spielern.

Richraths Co-Trainer Arno Gerdes setzt vor allem auf die technischen und konditionellen Fähigkeiten der jungen Spielern.

Stefan Fries

Richraths Co-Trainer Arno Gerdes setzt vor allem auf die technischen und konditionellen Fähigkeiten der jungen Spielern.

Langenfeld. Nimmt man den langzeitverletzten Kapitän Dirk Schreiber einmal aus, dann denkt man beim Blick auf die Geburtsjahre eher an eine Boy-Group als an ein Landesligateam: Der neu formierte Kader von Tuspo Richrath hat nach der Winterpause ein Durchschnittsalter von nur 19,5Jahren. Etliche Spieler der vor zwei Jahren in der Niederrheinliga erfolgreichen A-Jugend bilden heute den Stamm der ersten Mannschaft. Die müssen allerdings noch auf den ersten Härtetest nach der Winterpause warten, denn das Heimspiel gegen den TuS Grevenbroich ist abgesagt worden.

Die finanziellen Engpässe sorgten in der Winterpause für viele Wechsel

Nach den Querelen vor der Winterpause mit ausstehenden und reduzierten Zahlungen sowie dem Durcheinander um die Vorstandswahlen haben nach Bartek Pawliczek und Opoku Osei weitere Spieler den Verein verlassen: Blerton Balaj, Jan Conradi und Carlo Farella sind nach Solingen Wald gewechselt. Marcel Schulz hat es nach Alfter gezogen, Hakan Simsek wird mit dem Rather SV und Samir Amraoui mit dem SCFlingern in Verbindung gebracht. Michel Rheingans wechselt nach Höhscheid-Widdert, und Marc Schmale hat aus beruflichen Gründen die Fußballschuhe an den Nagel gehängt.

Ergänzt wurde der Kader von Feisal El Halimi (Spvg Hilden), Pasquale Rizelli (Sportfreunde Baumberg) sowie Seba Hattin (Atatürk Mettmann), Timo Lavelliga und Pierre Garbe. Die drei letztgenannten haben bereits in der A-Jugend für Tuspo gespielt.

"Wir streben einen gesicherten Mittelfeldplatz an", sagt Co-Trainer Arno Gerdes. "Unsere jungen Spieler sind technisch gut drauf und haben eine ausgezeichnete Kondition. So sollte es gelingen, einige schwächere Mannschaften hinter uns zu lassen."

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer