Die Sportfreunde bleiben nach dem 3:2 weiterhin Tabellenführer.

wza_1092x1212_573927.jpeg
Kosta Knezevic erzielte das 3:1 kurz vor der Pause. (Archiv

Kosta Knezevic erzielte das 3:1 kurz vor der Pause. (Archiv

Dirk Thomé

Kosta Knezevic erzielte das 3:1 kurz vor der Pause. (Archiv

Monheim. Das Glück des Tabellenführers hatten die Sportfreunde Baumberg beim mühsam errungenen 3:2 (3:1)-Sieg im Landesligaspiel bei der DJK VfL Giesenkirchen. Dabei hatte das Spiel mit vielen Baumberger Chancen begonnen: Andre Witt und Yousef Kestha scheiterten jedoch am bravourös haltenden Giesenkirchener Schlussmann (4.). Nur eine Minute später erzielte Tose Cuskarevski nach einer von Dominik Kepper geschlagenen Ecke das 1:0. Danach hatten Salah El Halimi, Kosta Knezevic und Timo Schumacher weitere gute Chancen. El Halimi erzielte in der 40. Minute das längst fällige 2:0.

Torwart Sascha Hanft erzielt einen unfreiwilligen Kopfballtreffer

Kurios fiel der Anschlusstreffer für Giesenkirchen in der 42. Minute. Im Bemühen, einen Ball aus dem eigenen Fünfer zu schlagen, schoss Vladimir Stanimirovic Baumbergs Torhüter Sascha Hanft den Ball an den Kopf. Von da prallte der Ball ins Baumberger Tor. Mit dem Pausenpfiff erfolgte direkt die Antwort der Sportfreunde. Nach einem Freistoß traf Knezevic zur eigentlich beruhigenden 3:1-Führung.

Nach dem Wiederanpfiff war es aber dann mit der Baumberger Überlegenheit vorbei. Begünstigt durch etliche seltsame Schiedsrichterentscheidungen kam Giesenkirchen immer stärker ins Spiel, während Baumberg immer unsicherer wurde. So entwickelte sich eine Abwehrschlacht, bei der die Sportfreunde nur noch mit weit geschlagenen Bällen kurzfristige Entlastung schafften und kaum noch strukturierte Angriffe vortrugen. Begünstigt durch eine verunglückte Faustabwehr von Hanft fiel so auch bereits in der 58. Minute der Giesenkirchener Anschlusstreffer.

In der 80. Minute machte Hanft es dann besser, als er einen ähnlichen Ball über die Latte lenkte und so den Ausgleich verhinderte. "Das Ergebnis stimmt, wir haben drei Punkte. Über das wie muss ich aber mit meinen Spielern reden", sagte Baumbergs Trainer Thomas Klimmeck.

Baumberg: Hanft, Merkel, Knezevic, Kepper (68. Andree), El Halimi, Schumacher (63. Böhm), Kestha (78. Rosslenbroich), Stanimirovic, Dehn, Cuskarevski, Witt

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer