Langenfeld will sich von der Abstiegszone entfernen.

wza_1304x1500_637712.jpeg
Neue Position für Martin Maibücher (r.): Er spielt jetzt auf der linken Abwehrseite.

Neue Position für Martin Maibücher (r.): Er spielt jetzt auf der linken Abwehrseite.

Dirk Thomé

Neue Position für Martin Maibücher (r.): Er spielt jetzt auf der linken Abwehrseite.

Langenfeld. Der HSV Langenfeld kann am Sonntag einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt in der Landesliga machen. Zu Gast an der Burgstraße (15 Uhr) ist der SV Uedesheim, der nach dem 4:0-Erfolg des Tuspo Richrath gegen Giesenkirchen wieder auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen ist (16 Punkte). "Wir haben eine blendende Chance, uns aus der Abstiegszone zu verabschieden", weiß natürlich auch Trainer Guido Röhrig. Dabei kommt ihm entgegen, dass die Uedesheimer seit Anfang Dezember kein Meisterschaftsspiel mehr austragen konnten und beim HSV sozusagen "kalt" in den Kampf um wichtige Punkte eingreifen.

Für die neue taktische Ausrichtung wurden einige Positionen getauscht

Die Gastgeber haben dagegen mit dem 3:3 beim SV Hilden-Nord bewiesen, dass sie sich auf die entscheidenden Wochen gut vorbereitet haben. Dabei ging auch das von der Besetzung und der Taktik her neue Konzept voll auf, das der Trainer in der langen Winterpause erarbeitet und einstudiert hatte. Im neuen 4-4-2-System ist Kapitän Daniel Gerhardts vom linken Außenstürmer zum rechten Abwehrspieler geworden, Martin Maibücher rückte aus dem Mittelfeld auf die linke Abwehrposition. In der Mitte bewährten sich Dennis Nawroth und Michael Dahmen, während der bisherige Abwehrchef Michael Otten die Rolle hinter den beiden Sturmspitzen übernahm. Und im zentralen defensiven Mittelfeld bot Neuzugang Marian Zündorf eine starke Leistung.

"Nach 34 Gegentoren in 16 Spielen musste ich Konsequenzen ziehen", sagt Röhrig, der auf seinen Schachzug ein wenig stolz war. Gegen Uedesheim muss bewiesen werden, dass sich der HSV auch gegen einen mit Sicherheit defensiven Gegner durchzusetzen versteht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer