Baumbergs Schlussmann hält mit tollen Paraden 1:0 gegen Kapellen fest.

Fabian Andree (re.) hatte die erste Chance der Partie, verfehlte den Kapellener Kasten aber knapp.
Fabian Andree (re.) hatte die erste Chance der Partie, verfehlte den Kapellener Kasten aber knapp.

Fabian Andree (re.) hatte die erste Chance der Partie, verfehlte den Kapellener Kasten aber knapp.

Stefan Fries

Fabian Andree (re.) hatte die erste Chance der Partie, verfehlte den Kapellener Kasten aber knapp.

Monheim. Hart umkämpft, aber verdient besiegten die Sportfreunde Baumberg im Spiel der Niederrheinliga den SC 1911 Kapellen-Erft mit 1:0 (0:0). So sah es auch Baumbergs Trainer Jörg Vollack. "In der ersten Halbzeit waren wir die klar überlegene Mannschaft und hätten in Führung gehen müssen. In de zweiten Halbzeit ist Kapellen stärker geworden, da haben wir gut dagegen gehalten".

Die erste Chance der Sportfreunde fand bereits in der 4. Minute statt, als Fabian Andree aus gut 20 Metern abzog, das Tor jedoch knapp verfehlte. In der 33.Minute hatten die Sportfreunde nach einem gut strukturierten Angriff die nächste Möglichkeit.

Einen langen Ball auf Salah El Halimi legte dieser auf Kosta Knezevic auf, der jedoch über das Tor zielte. Erneut Knezevic (nach El Halimi-Pass) zwang SC-Keeper Stefan Offermann mit einem Direktschuss zu einer Glanzparade. Gerade noch mit den Fingerspitzen lenkte dieser den Ball über die Latte (42.).

In der zweiten Halbzeit führte direkt der erste Kapellener Angriff zu einer Großchance durch Mamoudou Salou. Völlig frei tauchte er im Strafraum vor Tobias Bergen auf. Den fast unhaltbaren Schuss entschärfte Bergen mit einem Wahnsinns-Reflex, den Nachschuss setzte Salou über das Tor. Nach einer schönen Ballstafette im Mittelfeld spielte Knezevic einen Pass in die Tiefe der Kapellener Abwehr auf El Halimi.

Dieser setzte sich im Strafraum gegen zwei Abwehrspieler durch und erzielte aus spitzem Winkel die Baumberger 1:0-Führung (59.). Danach war es wieder Bergen, der nach einem Freistoß für Kapellen einen Kopfball aus fünf Metern bravourös entschärfte. "Die Leistung, die Tobias heute abgerufen hat, war einfach Spitze. Mit seinen Paraden hat er uns im Spiel gehalten" fand Vollack dann auch ein Sonderlob.

Bergen, Adu, Bryks, Knezevic (85. Rohrbeck), El Halimi, Ergül (77. Yotla), Schörnich, Cuskarevski, Andree, Klotz, Löber

In der 87. und 88. Minute gab es dann noch zwei Möglichkeiten für die Sportfreunde. Louis Klotz zog aus 25 Metern ab und zwang Offermann zu einer Höchstleistung. Beim nächsten schnell vorgetragenen Baumberger Angriff wurde Klotz im Strafraum von Offermann umgelegt. Der etliche zweifelhafte Entscheidungen treffende Schiedsrichter sah in dem Foul eine Schwalbe von Klotz und verweigerten den Sportfreunden so einen Elfmeter.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer