Ein Platz im oberen Drittel der Tabelle soll es sein.

wza_400x269_434790.jpg
Hohe Ambitionen für die Rückrunde: Baumbergs Trainer Thomas Klimmeck.

Hohe Ambitionen für die Rückrunde: Baumbergs Trainer Thomas Klimmeck.

Stefan Fries

Hohe Ambitionen für die Rückrunde: Baumbergs Trainer Thomas Klimmeck.

Baumberg. Lange ließen sich die Landesliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg nicht von Eis und Schnee bremsen. Erst räumten sie gemeinsam mit anderen Spielern und Funktionären ihren Platz, dann stiegen sie wieder in die Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung ein. Drei Trainingsspiele hat die Mannschaft von Trainer Thomas Klimmeck schon absolviert.

Zuletzt trennten sie sich mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft torlos vom Landesligisten FC Remscheid. Zuvor war gegen den Bezirksligisten VfB Solingen ein 6:3-Sieg herausgesprungen. Yousef Kestha zeichente sich dabei als dreifacher Torschütze aus. Gegen den NRW-Ligisten Germania Datenfeld verlor Baumberg 1:3 (1:1). Die Sportfreunde mussten in Hälfte zwei dem Tempo und der besseren Spielanlage des Gegners Tribut zollen.

Im Baumberger Spielerkader hatte es nur geringe Veränderungen gegeben: Gegangen sind Tobias Körner, Önder Dogan und Aristote Mambasa. Tose Cuskarevski ist zu den Sportfreunden zurückgekehrt, die noch auf der Suche nach einem Stürmer sind. Der soll aber eine echte Verstärkung darstellen, so dass sich die Bemühungen entsprechend schwierig gestalten.

Klimmeck will in der Rückrunde beweisen, dass seine Mannschaft die in sie gesetzten Ansprüche auf einen Platz im oberen Tabellendrittel erfüllen kann. Deshalb legt der Trainer in der Vorbereitung großen Wert auf strukturierte Spielkultur. Nach Möglichkeit soll nahtlos an die Siege der letzten beiden Spiele vor der Winterpause angeknüpft werden. "Um den Aufstieg werden wir in dieser Saison wohl nicht mehr mitspielen. Dafür haben wir bisher zu viele Punkte durch eigene Unzulänglichkeiten liegengelassen", sagt Klemmeck. "Aber wir wollen durch gute Leistungen auf uns aufmerksam machen und uns bei unseren Sponsoren und Fans durch engagiertes Auftreten bedanken."

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer