Vor dem Aufeinandertreffen mit Ratingen am Sonntag zeigten sich die Sportfreunde Baumberg verbessert. 04/19 hingegen verlor sein Heimspiel.

Essen/Ratingen.

ETB SW Essen – SF Baumberg 2:1.

Vielleicht war das der Befreiungsschlag, auf den die Sportfreunde Baumberg (SFB) in der Fußball-Oberliga zuletzt vergeblich gewartet hatte.

In der Partie beim Keller-Konkurrenten ETB SW Essen erwischten die Gäste einen Auftakt nach Maß. Ivan Pusic ließ zwar seine erste große Chance aus (7.), schloss allerdings 120 Sekunden später einen sehenswerten Angriff entschlossen zum 1:0 ab (10.). Als die Sportfreunde bei einer Standard-Situation einen unglücklichen Eindruck hinterließen, kam Essen durch Kevin Müller zum 1:1 (15.).

Am Ende wurde es auch noch spannend, weil das Spiel beim Stande von 1:1 auf der Kippe stand. Fünf Minuten vor dem Abpfiff ließ Erkan Ari die Sportfreunde jubeln, als er den durch einen Fehler der Essener Abwehr entstandenen Angriff über Ivan Pusic mit dem Treffer zum 2:1 (1:1)-Endstand verwertete. Durch den Erfolg verbesserte sich Baumberg auf Platz 13.

Ratingen 04/19 – TV Jahn Hiesfeld 2:3.

Peter Radojewski stand nach dem Schlusspfiff minutenlang regungslos auf dem Platz und starrte ins Leere. Wieder hatte seine Mannschaft ein gutes Spiel aus der Hand gegeben.

Im sintflutartigen Regen war die Anfangsphase von einigen Standproblemen gekennzeichnet. Die erstbeste halbwegs gelungene Kombination führte zum Erfolg. Ein Befreiungsschlag der Gäste landete genau vor dem Fuß von Orhan Dombayci, der den Ball von der rechten Seite quer an die Strafraumgrenze spielte. Dort stand Chamdin Said, der den Ball zu Ali Can Ilbay weiterleitete – 1:0.

Vor allem in der Abwehr hatte 04/19 fortan große Probleme. Das 1:1 durch Kevin Menke war das Ende einer Fehlerkette. Nach der Pause stand der Dinslakener Michael Ohnesorge nach einem Eckball völlig frei und schob aus fünf Metern ein.

Radojewski reagierte, brachte Daniel Rehag. Und der Techniker erzielte auf dem nassen Geläuf den Ausgleich. Yusuf Keser hätte danach das 3:2 machen müssen, im Gegenzug fiel der Gegentreffer durch Menke.

Der Regen ließ nach, die Partie wurde hitzig – doch die besten Chancen hatte 04/19. Zunächst fiel Ilbay im Strafraum, Schiedsrichter Nikolaj Jozefowitz sah jedoch keinen Strafstoß – der aber fällig gewesen wäre.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer