Trainer warnt vor Gegner Kapellen-Erft.

Jannik Weber (l.) ist aktuell der beste Torschütze der Hildener.
Jannik Weber (l.) ist aktuell der beste Torschütze der Hildener.

Jannik Weber (l.) ist aktuell der beste Torschütze der Hildener.

ola

Jannik Weber (l.) ist aktuell der beste Torschütze der Hildener.

Hilden. Kann sich Geschichte wiederholen? Diese Frage stellt sich beim Blick auf den Oberliga-Spielplan. Ende September unterlagen die Fußballer des VfB 03 dem Regionalliga-Absteiger SSVg Velbert mit 1:6. Eine Klatsche, die zu Beginn einer Englischen Woche wie eine Initialzündung wirkte.

Denn nur drei Tage später brannten die Hildener auf eigener Anlage gegen den SC Kapellen-Erft ein Feuerwerk ab und feierten am Ende einen deutlichen 5:2-Sieg. Damit nahm eine Erfolgsserie ihren Anfang, die die Mannschaft von Toni Molina sogar bis ins obere Tabellendrittel katapultierte. Sechs Begegnungen hintereinander blieb das Team ungeschlagen. Fünf Siege und ein Unentschieden waren die Ausbeute.

Emrah Cavdar trifft mit Kapellen auf seinen alten Klub

Sechs Monate später steht für den VfB 03 erneut eine Englische Woche an. Und wieder gab’s zum Auftakt die Partie gegen die SSVg Velbert. Diesmal unterlagen die Hildener nur mit 2:4, weil sie den Kontrahenten auf eigenem Platz vor allem in der ersten Halbzeit mit einem engagierten Forechecking beeindruckten und sogar mit 2:0 in Führung gingen.

Der SC Kapellen-Erft hat nicht die Klasse der SSVg Velbert, gleichwohl warnt Molina vor einem Gegner mit ausgewiesener Spielkultur. Linksfuß Sven Raddatz, der ehemalige Drittliga-Profi Robert Wilschrey und Mittelfeldmann Robert Norf zählen zu den tragenden Säulen.

Dazu steht ein Winter-Neuzugang im Team, der auf das Wiedersehen mit seinem alten Klub brennen dürfte: Emrah Cavdar, der Ende November in beiderseitigem Einvernehmen den Vertrag mit dem VfB 03 auflöste, absolvierte inzwischen sechs Partien für die Kapellener, erzielte im neuen Trikot allerdings erst einen Treffer.

Zu mehr reichte es in dieser Saison auch in Hilden nicht – in der vergangenen Spielzeit waren es immerhin noch 13. Die Torschützenliste des VfB 03 führt dagegen jetzt Jannik Weber mit 14 Treffern an.

In der vergangenen Saison stand der kräftige Stürmer noch oft in der Kritik. Jetzt aber ist Molina voll des Lobes. „Jannik arbeitet jetzt auch defensiv sehr gut, hat dadurch mehr Selbstvertrauen und dann klappt es auch vorne besser“, sagt der Trainer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer