Langenfeld festigt den dritten Tabellenplatz.

Daniel Berg und seine Kollegen von den Longhorns liefen den Bonnern ein ums andere Mal davon.
Daniel Berg und seine Kollegen von den Longhorns liefen den Bonnern ein ums andere Mal davon.

Daniel Berg und seine Kollegen von den Longhorns liefen den Bonnern ein ums andere Mal davon.

Stefan Fries

Daniel Berg und seine Kollegen von den Longhorns liefen den Bonnern ein ums andere Mal davon.

Langenfeld. Ein souveränes 38:12 (17:6, 7:0, 7:6, 7:0) über die Bonn Gamecocks verschaffte den Langenfeld Longhorns den siebten Sieg in der laufenden Saison der zweiten Football-Bundesliga Nord.

In einem flotten Spiel mit einigen sehenswerten Höhepunkten ließen die mental und taktisch gut eingestellten "Horns" zu keinem Zeitpunkt Zweifel an ihrem Erfolg aufkommen.

Präzise Pässe finden ihre Abnehmer

Die Partie wurde getragen von dem guten Laufspiel rund um Daniel Berg, so dass Raum geschaffen wurde, um drei der fünf Touchdowns durch präzise Pässe zu erzielen. Auch die neu zum Team gestoßenen Jugendspieler setzten gute Akzente, sei es in der Angriffslinie, im Laufspiel von Baleé Pitang oder durch Spielmacher Riccardo Mazzarotto.

Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, wenn die beiden Kick-Off-Return-Touchdowns von Olaf Fries über mehr als 80 Yards nicht wegen Fouls ungültig gewesen wären.

Auf der anderen Seite des Balles ließ die Langenfelder Defensive wenig anbrennen und verschaffte so der eigenen Offensive die erfolgreichen Gelegenheiten. Zum wertvollsten Spieler wurde von den Longhorn-Coaches Barry Thomas erkoren, der immer wieder für hohen Druck in der Verteidigungslinie sorgte und durch viele Tackles auffiel. Die fünf Touchdowns erzielten Berg (2), Zuber, Fries und Pitang, den Punktreigen hatte Bastian Neukötter mit einem tollen Fieldgoal über 40 Yards eröffnet.

Die Horns festigten mit diesem Sieg ihren dritten Tabellenplatz, doch stehen nun zwei schwere Spiele gegen die Magdeburg Virgin Guards bevor, und zwar am Sonntag in der Elbestadt und sechs Tage später das Rückspiel im Langenfelder Jahnstadion. Damit dürfte auch gegen Ende der Football-Saison für Spannung gesorgt sein.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer