Großer Andrang und spannende Wettkämpfe bei den diesjährigen Kreismeisterschaften.

wza_1416x1148_506154.jpeg
Im M*-Springen holte sich Felix Buch den Titel, beim M**-Springenverlor er im Stechen gegen Altmeister Hans-Willi Weber.

Im M*-Springen holte sich Felix Buch den Titel, beim M**-Springenverlor er im Stechen gegen Altmeister Hans-Willi Weber.

Dirk Thomé

Im M*-Springen holte sich Felix Buch den Titel, beim M**-Springenverlor er im Stechen gegen Altmeister Hans-Willi Weber.

Kreis Mettmann. Rund 450 Reiter haben sich am Pfingstwochenende auf dem Uhlenhof zu den Kreismeisterschaften eingefunden. Auf der Anlage des Erkrather Reit- und Fahrvereins ging es für die Mitglieder von 46 Vereinen im Kreis Mettmann um zwölf Dressur- und neun Springprüfungen der Klassen E bis M.

"Die Atmosphäre könnte nicht besser sein. Die Teilnehmer sind sehr zufrieden", meinte Jochen Sirrenberg, Vorsitzender des Kreisverbandes. Er hofft, dass die Meisterschaft auch im nächsten Jahr wieder auf dem Hof von Hans-Willi Weber stattfinden kann. "Die Leute reißen sich nicht darum, das Turnier auszutragen.

Die Anlage muss von ihrer Größe und Ausstattung her geeignet sein. Es werden viele Helfer benötigt. Zudem ist es ein kompliziertes Verfahren, die verschiedenen Kreismeister zu ermitteln", so Sirrenberg.

Für Moran vom Kothen war die Kreismeisterschaft erst die dritte Turnierteilnahme überhaupt. Trotzdem konnte der 14-Jährige mit seiner halbblinden Stute Apocalypse Now eine Schleife für den 4. Platz in der Mannschaftswertung des E- Spingens mitnehmen.

"Ich musste mich wegdrehen, als Moran im Spring-Parcours war", gab die stolze Großmutter Gabi Braun zu. "Ich kann da nicht hinsehen, ich bin dann so aufgeregt."

Charley Dietrich holt sich den Vielseitigkeits-Titel der Junioren

Noch besser lief es für Charley Dietrich und ihren Fuchswallach Lollipop. Nach einer Dressur- und einer Springprüfung sowie der Vorstellung ihres Pferdes an der Hand wurde die Zwölfjährige zur Kreismeisterin in der Vielseitigkeit der Junioren gekürt. "Meine Lieblingsdisziplin bleibt aber das Springen", verriet sie.

Am Sonntagabend wurde es nochmal richtig spannend: Hans-Willi Weber und sein Schüler Felix Buch kämpften auf Lancaster und Carlchen im Stechen um den Sieg im M**-Springen. Nachdem Buch das M*-Springen am Vorabend gewonnen hatte, erhielt nun der Hausherr die goldene Schleife.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer