Im Duell mit Dortmund unterliegen die Ice Aliens 2:6.

Ratingen. Der Spitzenreiter Dortmunder Elche gastierte in dieser Saison zum ersten Mal in Ratingen. Eishockey-Oberligist Ice Aliens konnte trotz guter Leistung die 2:6 (1:1, 0:2, 1:3)-Niederlage nicht vermeiden. Das Spiel stand unter dem Motto: Kuriositäten. Zunächst hatte der Verband mit Eric Daniels einen Schiedsrichter bestellt, der unbedingt Hauptdarsteller sein wollte. Dann haben es die Aliens nicht geschafft, innerhalb von zehn Minuten in Überzahl, davon hauptsächlich fünf gegen drei Feldspieler, ein Tor zu schießen. Im Gegenzug kassierten sie vier der sechs Gegentreffer in Unterzahl. Im Schlussdrittel erlebten die 322 zahlenden Zuschauer ein verrücktes Tor. Verteidiger Jan Philipp Priebsch drosch den Puck aus dem eigenen Drittel in Richtung Dortmunder Kasten. Nur wenige Fans sahen, dass der Puck plötzlich im Netz zappelte.

Elche-Trainer lässt Dampf ab

Gästetrainer Frank Gentges schimpfte schon während des Spiels wie ein Rohrspatz und ließ in der Pressekonferenz Dampf ab: „Im ersten Drittel hat der Schiedsrichter noch normal gepfiffen. Danach streifte er sich zunächst Ratinger Trikot über. Im Schlussdrittel zog er dann das Dortmunder Dress an. Er hat dieses Spiel total verpfiffen.“ Interimstrainer Dennis Burat befand auch: „ Der Schiedsrichter hat die Partie entschieden. Wir hatten uns vorgenommen, die Angriffe der Gäste zu unterbinden. Dortmund hat verdient gewonnen. Der von unserem Vorstand angestrebte vierte Tabellenplatz wird nur schwer zu erreichen sein.“

Schwächen in Über- und Unterzahl

Auf die Frage, warum seine Mannschaft während des Überzahlspiels kein Tor geschossen hat, antwortete er: „Die Dortmunder waren zu stark.“ Das Fazit dieser Begegnung ist: Dortmund hat den Ratingern gezeigt, dass mit einem kleinen Budget und nur deutschen Spielern ein Platz unter den ersten vier Mannschaften in der Oberliga kaum möglich ist. Die Schwächen im Überzahl- und Unterzahlspiel der Aliens waren unübersehbar.

Tore: 0:1 (09:15) Michael Henk (Jason Reese, Boris Ackers), 1:1 (11:09) Jan Philipp Priebsch (Maris Kruminsch, Dennis Fischbuch), 1:2 (24:17) Michael Henk (Jason Reese, Brad Bonello), 1:3 (25:47) David Hördler (Martin Schweiger, Manuel Neumann), +1; 2:3 (43:36) Jan Philipp Priebsch (Delf Spauszus, Artur Tegkajew); 2:4 (51:34) Michael Henk (Sebastian Eickmann, Kevin Thau), +1; 2:5 (54:40) Kevin Thau (Jason Reese, Michael Henk), +1; 2:6 (56:54) David Hördler (Martin Schweiger, Manuel Neumann), +1;

Strafminuten: Ratingen: 20, Dortmund: 25 + 10 Manuel Neumann + SD Stephan Kreuzmann; Zuschauer: 322; Schiedsrichter: Eric Daniels – Ramona Weiss, Lars Müller

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer