Außerirdische gehen gegen Dinslaken und Metro Stars aufs Eis.

Ratingen. Kaum haben die Aliens an einem Wochenende sechs Punkte gewonnen, träumen sie schon wieder von einem Play-Off Platz. Um den zu ermöglichen, müssen sie am Freitag das Heimspiel gegen die Kobras aus Dinslaken gewinnen. Am Sonntag bei dem Spiel in der Brehmstraße gegen die DEG müsste auch schon gepunktet werden.

Das Spiel gegen Dinslaken ist nichts für Abergläubische. Am Freitag, dem 13. gilt es zunächst, den sechsten Tabellenplatz zu verteidigen. Genau einen Monat später könnte im Falle eines Sieges der fünfte Tabellenplatz gegen Essen erklommen werden. Für einen vierten Platz benötigen die Aliens ein Wunder, das im Eishockeysport aber selten vorkommt.

Trainer Janusz Wilczek hat nach Auskünften der Pressestelle keine Sorgen bei der Mannschaftsaufstellung. Verteidiger Sven Sauer kann wieder eingesetzt werden. Lediglich hinter seinem Kollegen Peter Kalinowski steht noch ein Fragezeichen. Seine Fingerverletzung wurde mit einer Spezialschiene gerichtet, und das Training am Donnerstag sollte Aufschluss über seine Spielfähigkeit geben.

Gegen die Kobras haben sich die Aliens immer besonders anstrengen müssen, um die Punkte einzufahren. Das Hinspiel in Dinslaken wurde mit 6:3 Toren gewonnen. Bei den Niederrheinern sollen einige Spieler verletzt sein, was die Außerirdischen aber nicht zum Leichtsinn verführen sollte.

Die Außenseiterrolle in Düsseldorf liegt den Aliens

Am Sonntag bei der DEG sind die Aliens wieder Außenseiter. Diese Rolle scheint den Ratingern im Eistempel an der Brehmstraße zu liegen. Beim letzten Spiel dort drehten sie einen 0:2-Rückstand in einen Sieg nach Penaltyschießen um. Ob so etwas wiederholbar ist, davon sollten sich möglichst viele Alienfans persönlich überzeugen. 260 Ratinger würden schon für einen Heimspielcharakter sorgen. Am kommenden Wochenende gibt es für die rheinischen Mannschaften eine Karnevalspause. Das nächste Heimspiel findet am 27. Februar gegen Bietingheim statt.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer