Eishockey-Regionalliga: Die Ratinger haben trotz der Niederlage in Essen ihr Ziel erreicht. Gegen die hoch eingeschätzten Moskitos hatte Tim Neuber zu seiner alten Form zurückgefunden und gleich doppelt getroffen, ehe Essen vor 1210 Zuschauern innerhalb von nur 36 Sekunden ausglich.

wza_1500x1087_646584.jpeg
Gegen die Moskitos aus Essen verloren die Aliens beide Spiele. (Archiv

Gegen die Moskitos aus Essen verloren die Aliens beide Spiele. (Archiv

Pierre-Claude Hohn

Gegen die Moskitos aus Essen verloren die Aliens beide Spiele. (Archiv

Ratingen. Nach zehn Minuten keimte bei den Ratinger Ice Aliens noch einmal Hoffnung auf: Mit 2:0 führte der Eishockey-Regionalligist bei den Moskitos Essen, und es hatte den Anschein, als könnten die Ratinger die 1:3-Hinspielniederlage ausgleichen.

Doch nur kurze Zeit später waren alle Hoffnungen dahin: Essen traf fünfmal in Folge. Nach der 4:7 (2:2, 0:3, 2:2)-Niederlage war für die Saison 2009/10 beendet. Nach dem Erreichen des Saisonziels und dem Aus in den Pre-Playoffs können sie aber stolz in die Sommerpause gehen.

Kapitän Max Lingemann beschimpft die Schiedsrichterin

Gegen die hoch eingeschätzten Moskitos hatte Tim Neuber zu seiner alten Form zurückgefunden und gleich doppelt getroffen, ehe Essen vor 1210 Zuschauern innerhalb von nur 36 Sekunden ausglich. Nun kämpften beide Mannschaften verbissen um einen Vorsprung - es hagelte Strafzeiten.

Ratingens Kapitän Max Lingemann verlor in der Schlussminute des ersten Drittels die Nerven und beschimpfte die Schiedsrichterin Michaela Kiefer. Die griff konsequent durch und schickte Lingemann zum Duschen. "Max steht unter dem Einfluss von starken Medikamenten und ist nicht voll im Besitz seiner Kräfte", erklärte Aliens-Vorsitzender Mike Krüger in der Pause.

Der Schock war bei den Ratingern jedoch so groß, dass im zweiten Drittel nichts mehr klappte. Die Moskitos zogen auf 5:2 davon. Doch im Schlussdrittel rappelten sich die Aliens noch einmal auf, kamen durch Benjamin Musga und Sven Linda jedoch nur noch zu Ehrentreffern.

Am 3. April werden die Aliens in der Eissporthalle am Sandbach auf ein All-Star-Team treffen und danach mit den Fans in der Stadthalle den Saisonabschluss feiern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer