Zwischenrunde beginnt mit Spielen gegen Frankfurt und Dortmund.

Volle Kraft voraus! Für die Ratinger Ice Aliens beginnt am Freitag die Zwischenrunde. Archiv
Volle Kraft voraus! Für die Ratinger Ice Aliens beginnt am Freitag die Zwischenrunde. Archiv

Volle Kraft voraus! Für die Ratinger Ice Aliens beginnt am Freitag die Zwischenrunde. Archiv

Stefan Fries

Volle Kraft voraus! Für die Ratinger Ice Aliens beginnt am Freitag die Zwischenrunde. Archiv

Ratingen. Am Freitag beginnt für Eishockey-Oberligist Ice Aliens die Zwischenrunde. Für die Ratinger wird es in den kommenden zwei Monaten keine leichten Gegner mehr geben. Die gute Nachricht für die anderen sieben Mannschaften und die Aliens-Fans ist eine unveränderte Mannschaft der Außerirdischen. Nach dem überraschenden Rücktritt des Ersten Vorsitzenden Mike Krüger trainieren die Spieler wie bisher.

Zunächst fährt das Team nach Frankfurt zu den Löwen. Am Sonntag kommen dann die Elche aus Dortmund. Die Zwischenrunde ist für die Mannschaften ein Neubeginn, denn alle müssen mit null Punkten anfangen. Beide Gegner dieses Wochenendes gehören zu den Aufstiegskandidaten und haben die vorangegangenen Spiele gegen Ratingen gewonnen.

Dabei waren die Aliens keineswegs Kanonenfutter. In Frankfurt und Dortmund wurde jeweils mit 3:5 Toren verloren, doch bei den Heimspielen lagen die Ratinger bis zum letzten Drittel in Führung. Erst in der Schlussphase gingen diese Duelle verloren. Wie die Mannschaft den Führungswechsel beim Verein verdaut hat, muss sich in den Spielen zeigen.

Immerhin hat sich Trainer Larry Suarez mit seinem entschiedenen Einspruch gegen die geplanten Gehaltskürzungen des alten Vorstandes das Vertrauen der Akteure erworben. An ein neues Gesicht bei den Busfahrten müssen sich die Cracks aber gewöhnen. Neben dem Trainer und Manager Charlie Weise wird auch Verwaltungsrat Werner Zander die Mannschaft begleiten. fs

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer