Der Coach war bisher äußerst erfolgreich bei Landesligist SSV Sudberg tätig.

Das Kommando übernimmt Alfonso del Cueto bei Ratingen 04/19. Archiv
Das Kommando übernimmt Alfonso del Cueto bei Ratingen 04/19. Archiv

Das Kommando übernimmt Alfonso del Cueto bei Ratingen 04/19. Archiv

Andreas Fischer

Das Kommando übernimmt Alfonso del Cueto bei Ratingen 04/19. Archiv

Ratingen. Ratingen 04/19 hat einen neuen Trainer. Nachfolger des Mitte Dezember zurückgetretenen Karl Weiß wird Alfonso del Cueto. In den vergangenen zweieinhalb Jahren trainierte er äußerst erfolgreich den Wuppertaler Landesligisten SSV Sudberg. Mit del Cueto wurden die Sudberger zweimal Vizemeister und scheiterten in der vergangenen Saison erst in der Relegation am Aufstieg in die Niederrheinliga. In dieser Saison liegt der SSV auf Rang fünf der Landesliga-Gruppe 1. Offiziell wurde del Cueto noch nicht von 04/19 vorgestellt. „Eigentlich wollten wir an diesem Wochenende den Vertrag unterzeichnen“, so Ratingens Vorsitzender Jens Stieghorst.

Vorsitzender sitzt in seinem Urlaubsort fest

Doch Stieghorst sitzt im Urlaub buchstäblich fest. Sein österreichischer Urlaubsort ist eingeschneit. „Alle Pässe sind gesperrt. Es kommt keiner rein und keiner raus“, sagt Stieghorst. Er hofft, in den kommenden Tagen seinen zwangsweise verlängerten Urlaub beenden zu können, so dass der neue Trainer am Montag seine Arbeit aufnehmen kann. Del Cuetos ehemaliger Verein hat den Vertrag mit ihm bereits aufgelöst und ihn mit einer sehr freundlichen Pressemitteilung verabschiedet. Darin heißt es: „Der Vorstand bedankt sich herzlich bei Alfonso del Cueto für die fabelhafte Arbeit in den vergangenen zweieinhalb Jahren und wünscht dem Trainer bei seiner neuen Aufgabe, der Ratinger Spvg. Germania 04/19, alles Gute, viel Glück und Erfolg.“

„Ich kenne del Cueto schon lange“, sagt Stieghorst, der lange in Wuppertal lebte und dort immer noch arbeitet. Schon vor dreieinhalb Jahre sei del Cueto ein heißer Kandidat bei Ratingen gewesen. Doch kurz zuvor war er mit der U 19 des Wuppertaler SV in die Bundesliga aufgestiegen und wollte die Mannschaft nicht alleine lassen.

Gespräche verlaufen schnell und unkompliziert

Zuvor trainierte er von 1999 bis 2004 Borussia Wuppertal und führte den Verein bis in die damals viertklassige Oberliga Nordrhein. „Er hat überall langfristig und erfolgreich gearbeitet. Das hat den Ausschlag für ihn gegeben“, erklärt Stieghorst die Wahl des neuen Trainers. Die Gespräche mit ihm seien schnell und unkompliziert verlaufen. Ob und was der neue Trainer am Kader verändern will, wird sich erst nach den ersten Einheiten zeigen.

Am Mittwoch wartet mit dem Spiel gegen Fortuna Düsseldorf gleich die erste Bewährungsprobe für Alfonso del Cueto. Die Partie beginnt um 19 Uhr im Ratinger Stadion.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer