Der nächste Punkt gegen den Abstieg soll her.

Fußball-Oberliga
Gordon weniger (r.) soll in der Abwehr für Konstanz sorgen.

Gordon weniger (r.) soll in der Abwehr für Konstanz sorgen.

rm-

Gordon weniger (r.) soll in der Abwehr für Konstanz sorgen.

Monheim. Der stark vom Abstieg bedrohte Fußball-Oberligist SF Baumberg (SFB) muss sich im Moment vorkommen wie ein Bergsteiger-Team, das einen Achttausender besteigen will. Das Basislager haben die Baumberger nach den beiden ersten Spielen der Rückrunde bezogen – aber der Weg bis zum Gipfel ist noch richtig weit.

Hoffnung, dass die richtige Ausstattung an Bord ist, bezieht Trainer Salah El Halimi vor allen Dingen aus dem 2:2 vom vergangenen Wochenende beim VfR Krefeld-Fischeln. Ob die Annahme berechtigt ist, dürfte sich schnell zeigen, denn am Sonntag (15 Uhr, MEGA-Stadion Sandstraße) wartet das Heimspiel gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter. Derzeit steht der Vorjahresmeister auf Platz sieben.

Möglicherweise kann der Coach auf hilfreiche Tipps zurückgreifen, denn die Baumberger Benjamin Venekamp (29) und Gordon Weniger (30) standen in der vergangenen Saison noch in Diensten der Gäste. „Sicher werden wir uns unterhalten“, sagt El Halimi, der eventuell auf beide Abwehrspieler außen in der Viererkette zurückgreifen könnte.

„Wir müssen die richtigen Mittel finden, um denen den Zahn zu ziehen. Wir werden versuchen, gut geordnet zu stehen. Im Hurra-Stil geht sicher nicht viel für uns“, rät Weniger schon mal. Der ursprünglich aus dem Mittelfeld kommende Berliner hat sich mit seiner „Versetzung“ in die Abwehr längst angefreundet und sein Trainer setzt dort ganz auf seine Qualitäten: „Ich kenne Gordon schon seit Jahren und früher haben wir ja oft gegeneinander gespielt. Er ist schnell und ausdauernd. Er kann eine Seite hoch- und runtermarschieren.“

Fünf Zähler fehlen dem Tabellen-Vorletzten, der wohl noch einen langen Atem zeigen muss, um sein Ziel Ligaverbleib zu erreichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer