wza_957x1500_614035.jpeg
Hildens Zuri Williams auf dem Weg zum Korb.

Hildens Zuri Williams auf dem Weg zum Korb.

Stefan Fries

Hildens Zuri Williams auf dem Weg zum Korb.

Hilden. Am letzten Hinrunden-Spieltag der 2. Basketball-Regionalliga spielt der TuS Hilden heute um 19 Uhr bei Capone Düsseldorf. In der Tabelle trennt beide Klubs (TuS 8./Capone 6.) nur einen Punkt. "Die Vorbereitung nach der Weihnachtspause verlief nicht gerade optimal. Deshalb wissen wir auch nicht, wo wir leistungsmäßig stehen. Aber gegen Capone ist es immer irgendwie spannend. Das wird auch diesmal nicht anders sein", blickt Thomas Schierburg dem Derby gespannt entgegen. Der TuS-Trainer muss in den kommenden Wochen auf René Al-Zaher (Sprunggelenkverletzung) verzichten. Auch Libert Akpodji (Schulterverletzung) ist nicht dabei. Sein Debüt im TuS-Dress feiert Bastian Becker, der zu Saisonbeginn beim 1. Regionalligisten Grevenbroich Elephants zur Stammformation zählte, nach einer Sprunggelenk-Verletzung aber nicht mehr richtig Anschluss fand. "Ein schneller, mannschaftsdienlicher und auch treffsicherer Spieler", lobt Schierburg den 20-Jährigen. ER

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer