Der frühere Torwart von Bayer Leverkusen kam zum SV Hilden-Ost.

Der frühere Torwart von Bayer Leverkusen kam zum SV Hilden-Ost.
Rüdiger Vollborn (l.) und Michael Müller bei der Auslosung.

Rüdiger Vollborn (l.) und Michael Müller bei der Auslosung.

SV Ost

Rüdiger Vollborn (l.) und Michael Müller bei der Auslosung.

Hilden. In diesem Jahr ging das U 15Turnier auf der Anlage im Kalstert ohne Beteiligung der Fußballer des SV Ost ab, weil der Ausrichter keine starke Mannschaft in den Kampf um den ADAC-Young-Generation-Cup schicken konnte. 2018 sind die Hildener C-Junioren aber wieder mit von der Partie, wenn acht Teams um den großen Pokal kämpfen. Michael Müller freut sich besonders über die Zusage von Fortuna Düsseldorf. „Der Kontakt kam über Jens Langeneke zustande“, berichtet der Cheforganisator des Turniers. Mit Alemannia Aachen, Rot-Weiß Essen, der SG Wattenscheid und dem SC Münster sind weitere prominente Vereine dabei. Die SpVg. Hagen, die SG Coesfeld und das Team des Ausrichters komplettieren das Teilnehmerfeld. „Das kann ich 2019 im Jubiläumsjahr kaum noch toppen“, sagt Müller.

Hildener Bürgermeisterin hat die Schirmherrschaft übernommen

Die Auslosung für das Turnier, das am 30. Juni 2018 steigt und für das Bürgermeisterin Birgit Alkenings die Schirmherrschaft übernommen hat, ging im Fanhaus des Fußball-Bundesligisten TSV Bayer Leverkusen über die Bühne. Ex-Profi Rüdiger Vollborn, der heute als Fan-Beauftragter für Bayer 04 tätig ist, griff diesmal in die Lostrommel. Der ehemalige Bundesliga-Torwart feierte 1981 mit dem deutschen U 20Nationalteam die Junioren-Weltmeisterschaft und stand für Bayer Leverkusen von 1983 bis 1999 401 Mal zwischen den Bundesliga-Pfosten. 1988 fügte der Leverkusener Rekordspieler den UEFA-Pokal seiner Sammlung bei, 1993 den DFB-Pokal.

Bei der Auslosung bewies Vollborn ein glückliches Händchen – bereits in den Gruppenspielen können sich die Zuschauer auf spannende Begegnungen freuen. In Gruppe A kämpfen die SpVg. Hagen, die SG Wattenscheid (beide U 15 Westfalen Landesliga), Rot-Weiss Essen (U 14 Nachwuchscup) und der SV Hilden-Ost (C-Junioren Kreisklasse Düsseldorf) um den Einzug in die Endrunde. Fortuna Düsseldorf (U 14 Nachwuchscup), Alemannia Aachen (U 14 Mittelrhein Bezirksliga), die SG Coesfeld (U 15 Kreisliga) und der SC Münster (U 15 Westfalen Landesliga) messen in der Gruppe B die Kräfte.

„Von den Namen her ist das ein Top-Feld“, betont Müller, stellt aber zugleich fest: „Jetzt müssen wir abwarten, ob auch alle Mannschaften kommen.“ In den vergangenen Jahren war das nicht immer der Fall, inzwischen aber sucht Müller immer den persönlichen Kontakt zu den Trainern – und das zeigt Wirkung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer