Am Sonntag empfängt der 1. FC Wülfrath Rot-Weiß Essen II. Danach wird gegrillt.

wza_1253x1281_534780.jpeg
Noch steht nicht fest, ob Paul Fudala weiterhin beim FCW bleibt.

Noch steht nicht fest, ob Paul Fudala weiterhin beim FCW bleibt.

Pierre-Claude Hohn

Noch steht nicht fest, ob Paul Fudala weiterhin beim FCW bleibt.

Wülfrath. Auch im Test gegen den Bezirksligisten SC Sonnborn überzeugte der 1. FC Wülfrath vor allem im ersten Durchgang und siegte am Ende erwartungsgemäß hoch mit 6:2 (5:1). "Wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben", resümierte Co-Trainer Andreas Berkenkamp.

Fabian Nowak hat bereits zugesagt

Während Fabian Nowak inzwischen seine Zusage für ein weiteres Jahr im Wülfrather Trikot gegeben hat, machte Paul Fudala, der seit einigen Tagen beim FCW im Mannschaftstraining steht, mit drei Treffern gegen den SC Sonnborn weiter Werbung in eigener Person und könnte den plötzlichen Abgang des jungen Talents Lee Korkmaz kompensieren. "Die Gespräche werden bald geführt, jedoch steht noch die finanzielle Ausgestaltung des Vertrags und ein Abschlussgespräch mit Chefcoach Frank Kurth an", sagt Vorsitzender Michael Massenberg.

Neben dem Hattrick des Offensivmanns, der zuvor dem Wuppertaler SV angehörte, durfte sich auch Hidayet Aydogan dreifach in die Torschützenliste eintragen. Eine Woche vor dem Saisonauftakt (9. August, 15 Uhr) im Rheinkalkstadion will der FCWülfrath am Sonntag den finalen Härtetest gegen die Zweitvertretung von Rot-Weiß Essen mit einem gemeinsamen Grillabend verbinden.

Frauenmannschaft und Fans sind ebenfalls zum Grillen eingeladen

Im Anschluss an das Vorbereitungsspiel (Anstoß 15 Uhr) der Elf von Frank Kurth und Andreas Berkenkamp gegen den NRW- Ligisten ist neben den beiden Herrenmannschaften nicht nur die Frauenmannschaft eingeladen, auch die Fans des FCW sind herzlich willkommen, um gemeinsam mit den Sportlern und Verantwortlichen die neue Saison einzuläuten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer