Polizei
$caption

$caption

Foto: Archiv

Ratingen-Lintorf. Am Donnerstag wurde in der Straße Am Kämpchen in Lintorf gleich in zwei  Erdgeschoßwohnungen in unmittelbar benachbarten Mehrfamilienhäusern eingebrochen. Der oder die Täter überkletterten dabei mindestens einen ca. zwei Meter hohen Sichtschutzzaun, um in hinten gelegene Gartenbereiche zu gelangen. An einer Wohnung wurde danach ein Fenster eingeschlagen, um die entstandene Öffnung als Einstieg zu nutzen und aus den durchsuchten Räumlichkeiten mindestens einen Laptop zu entwenden.

An der Wohnung im Nachbarhaus wurde zum Einstieg ein Fenster aufgehebelt. In diesem Fall flüchteten der oder die Täter mit einer Brieftasche samt Bargeld und Papieren. Während die Tatzeit im ersten Fall nur auf den Zeitraum zwischen 8.30 Uhr und 17.45 Uhr eingegrenzt werden kann, reduziert sich die Zeitspanne der wahrscheinlich in unmittelbarer Reihenfolge begangenen Taten ganz erheblich, durch eine nur kurze Abwesenheit der Bewohner in der zweiten Wohnung von 17 Uhr bis 17.45 Uhr. Die bei beiden Taten entstandenen Sachschäden können noch nicht genauer beziffert werden.

Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in Tatzusammenhängen stehen könnten, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen.

Informationen zum Thema Einbruchschutz  erhalten Interessierte bei der Dienststelle Kriminalprävention/Opferschutz unter der Rufnummer 02104 / 982-8400. Gleichzeitig wird auf die Aktion „GEMEINSAM AKTIV gegen Wohnungseinbruch“ der Kreispolizeibehörde Mettmann besonders hingewiesen. Die Polizei hat zusätzlich ein kostenfreies Hinweistelefon für ein sicheres Zuhause! geschaltet: 0800 - GIB ACHT (442 2248)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer