Ratingen. Die Feuerwehr Ratingen wurde am Dienstag um 15.42 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Broichhofstraße gerufen. Aus bislang unbekannter Ursache waren zwei Autos miteinander kollidiert. Beide Fahrzeuge wurden hierbei erheblich zerstört.

Während ein Fahrer von Zeugen aus seinem Fahrzeug befreit werden konnte, wurde der andere Fahrer eingeklemmt. Die Einsatzkräfte befreiten den eingeklemmten Fahrer mittels hydraulischen Rettungswerkzeugen.

Ein Person wurde mit einem Rettungswagen ins St. Marien Krankenhaus in Ratingen eingeliefert, eine weitere, schwer verletzte Person mit Rettungswagen und Notarztbegleitung in die BGU Duisburg gebracht. Während der Rettungsarbeiten war die Broichhofstraße komplett gesperrt. Die Unfallursache wird durch die Polizei ermittelt.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer