Der Keller des Hochhauses an der Erfurter Straße wurde stark beschädigt.
Der Keller des Hochhauses an der Erfurter Straße wurde stark beschädigt.

Der Keller des Hochhauses an der Erfurter Straße wurde stark beschädigt.

Polizei Mettmann

Der Keller des Hochhauses an der Erfurter Straße wurde stark beschädigt.

Ratingen (dpa) - Nach dem Feuer vom Samstag hat es in einem Hochhaus an der Erfurter Straße in der Nacht zum Montag wieder einen Kellerbrand gegeben. Sieben Menschen wurden nach Angaben der Feuerwehr diesmal verletzt. Um 0.17 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr alarmiert. Wie schon zwei Tage zuvor mussten die Helfer Drehleitern einsetzen, um einige der Bewohner zu retten. 54 Menschen wurden in einer benachbarten Grundschule untergebracht. Die meisten waren gerade erst wieder in ihre Wohnungen zurückgekehrt.

In der Nacht zum Samstag waren 20 Menschen verletzt worden. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Das Feuer brach diesmal in einem anderen Kellerteil aus. Wieder zog Qualm durch das ganze Haus.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer