Bei dem Unfall wurde der Fahrer verletzt.

syb blaulicht polizei (550px vorhanden)
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Ratingen. Am Montagmorgen verunglückte ein Sattelauflieger auf der BAB 524 im Bereich der Anschlussstelle Duisburg-Rahm. Vermutlich aufgrund der Schneeglätte kollidierte der mit Frischfleisch beladene und in Richtung Krefeld fahrende Lkw aus Litauen in die linke Leitplanke und schleuderte in den rechten Grünstreifen.

Dabei wurde der mit ungefähr 300 Liter gefüllte Dieseltank aufgerissen und der Kraftstoff über beide Fahrspuren verteilt. Der Fahrer verletzte sich und wurde vor Ort versorgt. Notarzt und Rettungswagen transportierten ihn anschließend in eine Duisburger Klinik.

Die Feuerwehr Ratingen streute die Fahrbahnen mit Ölbindemittel ab und füllte Kraftstoffreste aus dem Tank um. Da Dieselkraftstoff in den Grünstreifen sickerte, wurde die Untere Wasserbehörde Duisburg hinzugezogen.

Anschließend wurde der verunglückte Lkw mit einem Kranwagen geborgen. Aufgrund einer noch für den Verkehr freigegebenen Fahrbahn bleiben Verkehrsbehinderungen aus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer