Beim ASC West sind für die Veranstaltung am Sonntag schon 1252 Anmeldungen eingegangen.

Auch der Nachwuchs ist beim 39. Ratinger Neujahrslauf dabei.  Archiv
Auch der Nachwuchs ist beim 39. Ratinger Neujahrslauf dabei. Archiv

Auch der Nachwuchs ist beim 39. Ratinger Neujahrslauf dabei. Archiv

Achim Blazy

Auch der Nachwuchs ist beim 39. Ratinger Neujahrslauf dabei. Archiv

Ratingen. Gestern gab es beim ASC West schon 1252 Anmeldungen für den 39. Ratinger Neujahrslauf am kommenden Sonntag, 8. Januar. „Dazu erwarten wir noch rund 100 Bambini für den Wettbewerb um die Laufstarken Kita, die erst noch erfasst werden müssen, da erst sehr spät geklärt wird, welche Kitas tatsächlich mit wie vielen Kindern an den Start gehen“, so Jürgen Robbel vom Organisationsteam Neujahrslauf. Samstag und Sonntag kommen noch die Nachmeldungen vor Ort hinzu: „Hier dürften noch mindestens 300 Meldungen ausstehen.“

Der Teilnahmerekord lag bei 1643 Startern im Jahr 2003

Mit dabei sind fast alle bekannten Ratinger Sportvereine sowie Schulen, die sich am Wettbewerb des Flughafen Düsseldorf um die teilnahmestärkste Schule beteiligen wollen, und Kindertagesstätten, die sich als „laufstarke Kita“ auszeichnen möchten. Robbel erinnert sich, dass der Teilnahmerekord bei 1643 im Jahr 2003 lag: „Ob wir den übertreffen, hängt maßgeblich von den Nachmeldungen, die wiederum mit den Witterungsverhältnissen im Zusammenhang stehen, ab. In den vergangenen Jahren war ein Trend zur Onlineanmeldung zu erkennen, bei der es auch vergünstigte Startgebühren gibt. Es scheint aber erreichbar!“ Und: „Seitens der Schulen könnte es wohl zu einem neuen Teilnahmerekord kommen, denn seit die Anne-Frank-Grundschule nun zum zweiten Mal in das Geschehen eingreift, hat sich der Wettbewerb zu einem Dreikampf ausgeweitet“, so Robbel. „So werden sich die beiden Titelverteidiger, die Gebrüder-Grimm-Grundschule und die Liebfrauenrealschule, die sich den Titel wegen exakt gleicher Teilnehmerzahlen im vergangenen Jahr teilen mussten, schon sehr ins Zeug legen müssen, um wieder vorne mitzuspielen. Aber auch diese beiden Einrichtungen haben sich schon mit einer hohen Teilnehmerzahl angekündigt.“

Sehr zur Freude des Veranstalters bewerben sich nicht weniger als acht Kitas um den Pokal der „Laufstarken Kita“, so dass es auch beim Bambinilauf zu einem neuen Teilnahmerekord kommen könnte. Auch die Hospizbewegung Ratingen zeigt wieder spezielle T-Shirts: Für die Hospizbewegung werden mehr als 30 Läufer teilnehmen. Schon in den vergangenen Jahren liefen einige in den T-Shirts der Hospizbewegung. „Wir sehen in dieser Aktivveranstaltung zum Jahresbeginn einen guten Start, die Arbeit in 2017 mit gewohntem Schwung fortzusetzen“, so Martina Rubarth, die Koordinatorin. Rubarth nimmt selbst teil.

Es gilt, Strecken über zehn Kilometer und fünf Kilometer bei den Hauptläufen, 2,1 Kilometer und 1,1 Kilometer bei den Schülerläufen und 500 Meter beim Bambinilauf zu bewältigen. Keine große Veranstaltung ohne Sponsoren: Dabei sind unter anderem Sparkasse, Flughafen, Mitsubishi, Erdinger Brauerei, Runners Point, LEG, Euronics Johann+Wittmer, Lex Quinta Functional Fitnes und Gebäudereinigung GDS. „Sehr gefreut haben wir uns, dass sich mit Europcar auch ein großer europäischer Autovermieter engagiert“, erläutert der ASC-Präsident Ludger Abs.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer