In sechs Wochen ist schon wieder alles vorbei: Das sind die wichtigsten Termine der Session.

Ratingen. Jetzt geht es richtig los – die Narren übernehmen in den nächsten Wochen bis zum Aschermittwoch, 18. Februar, das Heft in der Dumeklemmerstadt in die Hand. Da haben Karnevalsmuffel kaum eine Chance, dem jecken Treiben zu entkommen – eine Terminübersicht.

Den Auftakt in den Feierreigen macht am Dienstag, 13. Januar, ab 19 Uhr die Funkenfete Viva Ratingia, mit dem Besten, was das karnevalistisch-musikalische Köln zu bieten hat. Hierfür gibt es nur noch wenige Karten. Etwas ganz Neues haben sich die Funken für Samstag, 17. Januar, 11.11 Uhr am Marktplatz am Reisezentrum Tonnaer ausgedacht: Dort findet komplett mit Eigengewächsen die erste Blitzsitzung statt.

Angergarde lässt es in West richtig krachen

Das Freizeithaus am Berliner Platz ist am Samstag, 17. Januar, von der Anger Garde in Beschlag genommen, die dort ab 19 Uhr zu ihrem Gardefest einlädt, das mit einem bunten Programm aufwartet – inklusive vieler Eigengewächse. Einen Tag später, am Sonntag, 18. Januar, haben ab 11 Uhr die Männer das Sagen in der Stadthalle. Die Herrensitzung der Spiesratze steht an. Neben Tanz und Comedy tritt unter anderem Lokalmatador Heinz Hülshoff auf.

Die Prinzengarde Rot-Weiß feiert wie gewohnt im Schützenhaus an der Sohlstättenstraße. Los geht es am Freitag, 23. Januar, um 19.33 Uhr mit der Gardesitzung, zu der Präsident Fabian Pollheim unter anderem auch wieder Achim und Olli begrüßen kann.

Einen Tag später startet um 15.11 Uhr an selber Stelle die Kindersitzung der Rot-Weißen. Die Roten Funken sind am Samstag, 24. Januar, um 19 Uhr zu Gast in der Stadthalle. Zur großen Funken-Sitzung kann Präsident Michael Droste neben zahlreichen Eigengewächsen unter anderem Comedian Wolfgang Trepper und die Rabaue begrüßen. Am Sonntag, 25. Januar, ab 14 Uhr feiern die Funken traditionell mit den Senioren und Menschen mit Behinderung.

Die Große Sitzung der Prinzengarde Blau-Weiß findet am Samstag, 31. Januar, ab 19 Uhr in der Stadthalle statt. Präsident Alexander Bös begrüßt neben als Gäste dann unter anderem Fred van Halen oder die Topband „Kuhl und de Gäng“.

Am selben Abend lädt der Homberger Feetz ab 18.51 Uhr zum Karnevalsball in den Luthersaal an der Dorfstraße ein. Die Stadtgarde Blau-Rot hat am Sonntag, 1. Februar, 15 Uhr, die Frauen der Stadt im Blick: Dann findet in der Stadthalle die Große Ratinger Damensitzung statt. Mit dabei sind unter anderem die Swinging Fanfares sowie tolle Tanzgarden. Ebenfalls um 15 Uhr wird in Homberg der Kindernachmittag des Feetz’ gefeiert – wieder im Luthersaal.

An Altweiber herrscht Hochamt für die Blau-Weißen

Die Prunksitzung der Spiesratze ist für Samstag, 7. Februar, um 19 Uhr in der Stadthalle terminiert. Mit dabei: die Eschweiler Fangaren-Trompeter, De Boore und viele andere. An gleicher Stelle feiern die Blau-Weißen dann am Sonntag, 8. Februar um 15 Uhr ihren Kinderkarneval. Höhepunkt im blau-weißen Veranstaltungskalender ist die Weiberparty am Mittwoch vor Altweiberfastnacht – doch die ist schon seit Monaten ausverkauft. Altweiber selbst wird diesmal mangels Rathaus wieder auf dem Marktplatz gefeiert. Erst haben die Möhnen das Sagen, dann die Jugendlichen, die nachmittags weiter feiern können in der Stadthalle.

Unter dem Motto „Bunte Clowns im Funkenzelt“ lädt Rot-Wiss für Samstag, 14. Februar, 14.11 Uhr, zur Kinder- und Jugendsitzung in die Stadthalle ein. Ab 19 Uhr feiert die Dumeklemmergarde im Spiegelsaal des Brauhauses an der Bahnstraße ihre Sitzung zum 2x11-jährigen Bestehen. Los geht es um 19 Uhr. Der Sonntag, 15. Februar, steht dann ganz im Zeichen des Kinderkarnevalszuges in Lintorf, der um 15.11 Uhr startet. Höhepunkt des Straßenkarnevals wird am nächsten Tag, Rosenmontag, der große Närrische Lindwurm durch die Innenstadt sein, der wie immer um 10.11 Uhr auf der Industriestraße beginnt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer