feuer
Teilweise schlugen meterhohe Flammen aus dem Gebäude.

Teilweise schlugen meterhohe Flammen aus dem Gebäude.

ANC-NEWS

Teilweise schlugen meterhohe Flammen aus dem Gebäude.

Ratingen. Ein Großbrand hat am Mittwochabend in einer Druckerei in Ratingen gewütet. Das Feuer habe sich schnell in einer rund 2500 Quadratmeter großen Halle des Betriebs ausgebreitet, sagte ein Sprecher der Feuerwehr des Kreises Mettmann. Menschen seien nicht verletzt worden, die Mitarbeiter hätten die Halle rechtzeitig verlassen. Zeitweise schlugen meterhohe Flammen aus dem Dach der Druckerei.

Am frühen Donnerstagmorgen hatte die Feuerwehr das Feuer unter Kontrolle gebracht. Wie die Feuerwehr Ratingen mitteilte, wurden die Bewohner in der Umgebung der Druckerei aufgefordert, zeitweise vorsorglich Fenster und Türen geschlossen zu halten. Messungen hätten jedoch keine gefährlichen Schadstoffwerte in der Luft ergeben. Dennoch warnt das Kreisgesundheitsamt in Mettmann davor, verrußte Flächen ungeschützt zu reinigen, da die Rußniederschläge giftig sein können.

Schaden geht in die Millionen

Die Polizei hat am Donnerstagmittag mitgeteilt, dass nach ersten Erkenntnissen ein technischer Defekt an einer Druckmaschine das Feuer ausgelöst hat. Durch die lösemittelhaltigen Stoffe, die beim Drucken eingsetzt werden, breitete es sich in Windeseile aus. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen im zweistelligen Millionenbereich

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer