Ratingen. Am Donnerstag, 2. Februar um 19.30 Uhr sind bei der Kulturstiftung auf der Wasserburg die Gebrüder Gerassimez zu Gast. Mit ihrem neuen Programm „Family Clash“ präsentieren sie ein spannendes Klangerlebnis und berichten auf humorvolle Art, was es für sie bedeutet als Geschwister gemeinsam auf der Bühne zu stehen.

Die drei in Essen geborenen jungen Künstler Alexej, Percussion, Nicolai, Klavier und Wassily, Violoncello, kommen aus einer hochmusikalischen Familie, harmonieren im musikalischen Dialog und haben doch ihre Individualität behalten. Alle drei sind 1. Preisträger des Deutschen Musikwettbewerbs, gewannen viele Auszeichnungen und zahlreiche internationale Wettbewerbe. Dass die Brüder als Trio auftreten, ist eher die Ausnahme, meist sind sie in wechselnder Besetzung als Duo, aber vor allem getrennt unterwegs, sei es mit Solo-Programmen oder als Solisten mit namhaften Orchestern.

Der Schlagzeuger Alexej ist im Januar im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten der Elbphilharmonie in Hamburg zu hören. Mit Lust am virtuosen Glanz und mit Liebe zum lyrischen Detail spielen die Gerassimez-Brüder im Konzerthaus zum Haus in einem kontrastreichen Programm Werke von Johann Sebastian Bach bis Steve Reich und ausgefallenen Eigenkompositionen. Gerne werden sie als „Vollblutmusiker“ betitelt, denn sie beweisen eindrucksvoll, dass familiäre Vertrautheit für ein ganz besonderes, intuitives und leidenschaftliches Zusammenspiel sorgen kann. Die Reservierung für dieses Konzert beginnt am Donnerstag, 12. Januar per E-Mail oder an diesem Tag ab 17.30 Uhr telefonisch bei der Kulturstiftung unter 02102/992417. Eintritt 15 Euro für Erwachsene, ein Euro für Jugendliche bis 20 Jahre. Red

kulturstiftung-zum-haus@ t-online.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer