feuer tiefgarage
Am Sonntag hat es in einer Tiefgarage an der Dieselstraße gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Am Sonntag hat es in einer Tiefgarage an der Dieselstraße gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Am Sonntag hat es in einer Tiefgarage an der Dieselstraße gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Ratingen. Beim Brand in einer Tiefgarage an der Dieselstraße geht die Polizei von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Kreispolizeibehörde 11 hat mit einem Gutachter den Brandort untersucht.

Das Feuer hatte Sonntagnacht rund 50 Fahrzeuge beschädigt, rund 15 davon schwer. Der Ermittlungsleiter, Kriminalhauptkommissar Frank Pick, schätzt den Schaden auf rund 500000 Euro.

Die Tiefgarage ist zwar nach den Ermittlungen kriminalpolizeilich freigegeben, muss aber noch von einem Statiker auf ihre Standfestigkeit untersucht werden. Bis zu dessen Einschätzung bleibt die Garage gesperrt. Die geparkten Fahrzeuge dürfen nicht herausgeholt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer