Der Unbekannte hatte bei einem Spurwechsel auf der A52 bei Ratingen einen Citroen geschnitten. Der schleuderte in die Leitplanke - der 38-jährige Fahrer verletzte sich schwer.

Knappe, Jörg

Ratingen. Erst verursachte er einen schweren Unfall, dann flüchtete er: Die Polizei sucht jetzt nach dem Unfallfahrer im roten Pkw.

Ein 38-jähriger Oberhausener fuhr gestern Morgen mit seinem Citroen auf dem mittleren Fahrstreifen der A52 in Richtung Essen. Schräg vor ihm befand sich ein roter Pkw auf dem rechten Fahrstreifen. Im Bereich der Anschlussstelle Kaiserswerth zog der rote Pkw plötzlich vom rechten Fahrstreifen, der hier zur Verzögerungsspur wird, nach links.

Der 38-Jährige musste, um einen Unfall zu vermeiden, so heftig abbremsen, dass er die Kontrolle über seinen Pkw verlor. Der Citroen schleuderte zunächst in die Mittelschutzplanke, wurde abgewiesen und kam quer auf dem rechten Fahrstreifen zum Stehen. Der Oberhausener verletzte sich bei der Kollision schwer.

Nach ersten Ermittlungen der Autobahnpolizei soll es sich bei dem flüchtigen Pkw um einen roten Pkw mit dem Kennzeichenfragment DU-I ?? handeln. Den Gesamtsachschaden schätzten die eingesetzten Beamten auf 7.000 Euro. Hinweise an die Polizei, Tel. 02151/6346502.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer