Die Bauarbeiten in Hösel gehen auch zügig voran. Erster Bauabschnitt ist beendet.

Ratingen. Die Brückenneubauten in Lintorf und Hösel sind in vollem Gange: Die Rampen der Brücke Tiefenbroicher Straße am Lintorfer Ortseingang sind fertig, auch beim Kreisverkehr jenseits der Gleise geht es voran. Bald wird die Ampelanlage am Abschluss Blyth-Valley-Ring aufgestellt und mit den Ampeln an der Autobahnabfahrt, die erneuert werden, gesteuert. Die Ampelanlagen werden so aufeinander abgestimmt, dass eine „grüne Welle“ entsteht. Die Beleuchtung der neuralgischen Punkte sei eingeschaltet, so das Tiefbauamt.

Die Brücke kann wohl im Sommer für den Verkehr freigegeben werden

Bis Mai sollen die Rampen und Freiflächen bepflanzt werden, im Kreisverkehr ist ein Rosenbeet geplant. Wenn die Arbeiten weiter so zügig voran gehen, kann die Brücke voraussichtlich im Sommer für den Verkehr freigegeben werden. Bürgermeister Harald Birkenkamp: „Die Akzeptanz der Bürger gegenüber der Baumaßnahme ist hoch. Die Anlieger freuen sich.“

Gut voran gehen auch die Arbeiten an der B 227 am Bahnübergang in Hösel. Gerhard Odenthal, Brückenbauingenieur im Tiefbauamt: „Durch den harten Winter wurde der Bauablauf beeinträchtigt, so dass wir etwa vier Wochen hinter dem Zeitplan liegen, doch inzwischen konnte der erste Bauabschnitt abgenommen werden.“ Mittlerweile wurde eine Stützmauer zum Steinsiepenbach und die künftige Verkehrsführung in dem Bereich fertiggestellt. Die Widerlagerwände und der Mittelpfeiler der künftigen Brücke werden gerade eingeschalt. Der Ausbau der Bahnhofstraße werde voraussichtlich im Herbst beginnen. joda

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer