Öffnung bis zum Abriss soll geprüft werden.

Ratingen. Sie soll abgerissen werden, doch noch steht die Beton-Hochgarage neben den Fachwerk-Suitbertus-Stuben an der Kirchgasse. Die CDU befürchtet, dass die Neubebauung noch dauert. Deshalb will die Partei die Parkplätze doch noch nutzen.

Die städtebaulichen Ziele hätten sich innerhalb der vertraglichen Fristen mit dem Investor nicht umsetzen lassen, schreibt die CDU in einem Antrag für den Bezirksausschuss Mitte. Im Klartext: Die Verwaltung soll darstellen, wie das Parkhaus oder Teile davon bis zum Abriss noch einmal geöffnet werden können. Dazu soll die Verwaltung einfache Maßnahmen und deren Aufwand nennen.

Zwar will die CDU an den im Rat definierten Zielen festhalten, dort Geschäfte und barrierefreie Wohnungen in altstadtgerechter Qualität zu errichten. „Wir können aber unmöglich noch länger den jetzigen, weitgehend funktionslosen Zustand mit Gerüst und Sperrung des Bürgersteiges so bestehen lassen“, sagt Fraktionsvize Gerold Fahr. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer