SYB Trickbetrüger Betrüger Enkeltrick
Immer wieder versuchen Trickbetrüger, die vermeintliche Hilflosigkeit von Senioren auszunutzen.

Immer wieder versuchen Trickbetrüger, die vermeintliche Hilflosigkeit von Senioren auszunutzen.

Archiv Bernd Nanninga

Immer wieder versuchen Trickbetrüger, die vermeintliche Hilflosigkeit von Senioren auszunutzen.

Ratingen. Am Mittwoch ist ein 77-jähriger Mann gegen 13.55 Uhr in seiner Wohnung an der Straße "An der Schlepp" Opfer eines falschen Handwerkers geworden. Der Mann erklärte von den Wasserwerken zu kommen und seinen Ausweis nicht aus der Hand geben zu dürfen. Nach kurzen Zögern ließ der Rentner den Trickbetrüger dann doch in seine Wohnung. Nach der Wohnung wollte der falsche Handwerker auch noch den Keller kontrollieren wohin ihn der Senior begleitete. Dort bat der Betrüger den Wohnungsbesitzer einen Schlauch zu halten, während er selber wieder in die Wohnung des Mannes zurückkehrte.

Als der "Wasserwerker" nicht zurückkehrte, ging der 77 Jährige wieder in seine Wohnung, die offensichtlich durchsucht worden war. Von dem falschen Handwerker fehlte zu diesem Zeitpunkt jede Spur.

Aufmerksame Zeugen hatten zu diesem Zeitpunkt auf Grund des verdächtigen Verhaltens mehrere Männer vor der Wohnung schon die Polizei verständigt. Die Beamten konnten den Betrüger und seine drei Komplizen daraufhin noch in der Nähe des Tatorts festnehmen. Die Täter waren ein 51 Jähriger aus Leer und drei Männer aus Bremen im Alter von 20, 40 und 59 Jahren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer