Störer, Krankenwagen
Symbolbild.

Symbolbild.

Knappe Jörg

Symbolbild.

Ratingen. Am Montagnachmittag wurden zwei Männer bei einem Verkehrsunfall auf der A 44 in Richtung Kassel vor der Anschlussstelle Ratingen-Ost schwer verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei befuhr ein 35-jähriger Düsseldorfer mit seinem Lieferwagen die A 44 auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Kassel. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr er vor der Anschlussstelle Ratingen-Ost mit seinem Citroen auf den Opel Corsa eines 23-jährigen Monheimers, der verkehrsbedingt auf demselben Fahrstreifen mit deutlich geringer Geschwindigkeit vor ihm unterwegs war, auf.

Durch die Wucht der Kollision wurde der Pkw des Monheimers links in die Schutzplanke gedrückt. Beide Fahrer wurden durch den Unfall schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Die Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Durch den Unfall kam es zu Verkehrsbeeinträchtigungen, die Stauausdehnung betrug in der Spitze rund 2.000 Meter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer