polizei syb

dpa

Breitscheid. Auf einer Länge von 20 Kilometern hat sich der Verkehr  auf der A 3, zwischen Autobahnkreuz Breitscheid und Autobahnkreuz Oberhausen, am Dienstagvormittag  gestaut.  In Fahrtrichtung Köln hatte sich kurz vor dem AK Breitscheid ein Unfall ereignet, bei dem der 29-jährige Fahrer eines Kleinwagens  verletzt wurde.

Wie die Polizei berichtete, war gegen 7.15 Uhr ein 51-Jähriger aus Uedem mit seinem Autokran auf dem rechten Fahrstreifen der A 3 unterwegs gewesen. Er bemerkte einen Stau zu spät und fuhr auf einen Kleinwagen auf.  Durch den Aufprall wurde dieser gegen einen Sprinter und anschließend gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Der Transporter wiederum wurde auf einen weiteren Pkw  geschoben.

Der 29-jährige Fahrer des Kleinwagens aus Mülheim wurde leicht verletzt und  in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.500 Euro.

Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden.   

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer