Ratingen. Schwer verletzt wurde ein Dachdecker am Dienstagnachmittag, als er in Tiefenbroich von einem nassen Dach rutschte und acht Meter in die Tiefe stürzte.

Der 52-Jährige aus Düsseldorf war mit Arbeiten an einem Schornstein auf einem dreigeschossigen Haus an der Ullenbeck beschäftigt. Der Mann war dabei nicht gesichert und verlor auf dem nassen Satteldach den Halt.

Während seines Sturzes schlug er noch hart auf der Dachkante einer Garage auf, bevor er auf der gepflasterten Einfahrt zum Liegen kam. Der Mann trug unter anderem schwere Kopfverletzungen davon.

Per Hubschrauber wurde der Schwerverletzte in die Uni-Klinik Düsseldorf gebracht.

Die Polizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln in dem Fall.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer