Verkehr: Wer mit Sommerreifen unterwegs ist, muss mit einem Bußgeld von bis zu 80 Euro rechnen.

Kreis Mettmann. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr: Seit vergangenen Samstag gilt die Winterreifenpflicht. Bei Schnee, Eis und Glätte dürfen Autofahrer nur noch mit Winter- und Ganzjahresreifen unterwegs sein. Die Polizei im kreis hat für die kommenden Wochen verstärkte Kontrollen angekündigt, um auf Reifensünder zu achten. "Wir werden bei allgemeinen Fahrzeugüberprüfungen jetzt auch gezielt die Bereifung untersuchen", kündigte Polizeisprecher Frank Sobotta an. An den vielen Unfällen durch Eis und Schnee in den vergangenen Tagen seien auch einige Fahrzeuge mit Sommerreifen beteiligt gewesen. Neben dem Bußgeld (40Euro, mit Behinderung 80 Euro) und einem Punkt in Flensburg droht vor allem Ungemach mit der Versicherung, die ihre Zahlung verweigern kann. Übrigens: Wird ein Wagen mit Sommerreifen im Schnee erwischt, darf der Fahrer erst weiterfahren, wenn er das Fahrzeug "in einen verkehrssicheren Zustand" gebracht hat, also Winterreifen aufgezogen wurden. joda

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer