Vorbild war ein Workshop des Kulturrucksacks für Jugendliche.

Vorbild war ein Workshop des Kulturrucksacks für Jugendliche.
Die TBV haben den Jugendlichen diese Fläche an der Skate-Anlage am Schanzenweg zur Verfügung gestellt

Die TBV haben den Jugendlichen diese Fläche an der Skate-Anlage am Schanzenweg zur Verfügung gestellt

Heike Mühlenstedt-Felix/ Stadt Velbert

Die TBV haben den Jugendlichen diese Fläche an der Skate-Anlage am Schanzenweg zur Verfügung gestellt

Neviges. Im Sommer hatten Graffiti an der Bushaltestelle Weisenbornstraße in Velbert-Mitte für große Begeisterung gesorgt. Die WZ berichtete. Die jungen Künstler waren Teilnehmer eines Kulturrucksack-Workshops, die mit Unterstützung des Künstlerduos Artletics das farbenprächtige Werk geschaffen haben. Die in Neviges ansässige Straka 3D-Lasertechnik GmbH wurde auf das Projekt aufmerksam und förderte daraufhin einen weiteren Graffiti-Workshop, der im Oktober stattfand. Das Unternehmen mit Sitz Am Rosenhügel 16 stellte eine Sprühfläche auf seinem Gelände zur Verfügung und übernahm außerdem die Kosten für die benötigten Farbdosen.

Am ersten Tag übten die Teilnehmer mit Artletics das Zeichnen und Entwerfen von Graffitibildern und lernten den Umgang mit den Spraydosen zunächst auf Folie und Papier. Am zweiten Tag machten sich die acht Kinder und Jugendlichen mit ihren Coaches dann auf den Weg zum Unternehmen, wo sie von Firmenchefin Bärbel Scheffels mit Brötchen und kleinen Snacks begrüßt wurden.

Gut gestärkt wurde anschließend ein großer Stromkasten nach den Vorstellungen der Teilnehmer mit dem Firmenlogo besprüht und so ein knallbunter Hingucker geschaffen.

Danch zog die Gruppe noch weiter zur Skateranlage am Schanzenweg. Dort hatten ihnen die Technischen Betriebe Velbert kurzfristig eine weitere Fläche zum Verschönern angeboten, die die Kinder und Jugendlichen nutzten, um ganz frei eigene Werke zu kreieren, die sie voller Stolz als Kulisse für zahlreiche Selfies nutzten.

Aufgrund der bisherigen positiven Erfahrungen ist geplant, weitere Graffiti-Workshops über den Kulturrucksack anzubieten. Firmen und auch Privatleute, die dafür Flächen zur Verfügung stellen möchten, melden sich bei der Koordinatorin Heike Mühlenstedt-Felix per E-Mail oder unter Telefon 02051/26 22 96. HBA

heike.muehlenstedt-felix@ velbert.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer