Polizei

Knappe, Jörg

Velbert. Am frühen Mittwochmorgen kam es in einem Supermarkt an der Hofstraße zu räuberischer Erpressung durch drei unbekannte Täter. Die vermummten Männer hatten gegen halb fünf den 62-jährigen stellvertretenden Filialleiter des Supermarktes auf dem Parkplatz abgepasst und mit Schusswaffen bedroht. Sie begleiteten ihn in die Geschäftsräume und forderten den Inhalt des Tresors.

Der 62-Jährige folgte den Anweisungen und übergab den Unbekannten die Tageseinnahmen vom 31.12.2012. Diese verschwanden mit der erpressten Beute im Wert von mehreren tausend Euro, die sie in einem dunklen Stoffbeutel verstaut hatten, in unbekannte Richtung.

Laut Polizeiangaben waren die drei Männer zwischen 20 und 25 Jahre alt, zwischen 175 und 180 Zentimeter groß und schlank. Sie hatten braune Augen. Ansonsten war das Gesicht maskiert mit dunklen Sturmhauben. Sie trugen dunkle Hosen, Jacken, Schuhe und Handschuhe. Alle drei waren bewaffnet mit dunkelbraunen Pistolen.

Die beiden Mittäter sprachen akzentfrei Deutsch, während der Haupttäter nur gebrochen Deutsch sprechen konnte. Auf seinen Schuhen war ein auffällig großes Känguru-Emblem.

Die Polizei Velbert bittet Zeugen und Hinweisgeber sich telefonisch unter der Nummer 02051 - 946 6110 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer