Letzte Reparaturarbeiten stehen an. Dann wird bald wieder der Wasserstand angehoben.

Nachdem im Februar 2014 Wasser in die Mühle eingetreten war, musste das Wasser des Teiches im Naherholungsgebiet abgesenkt werden.
Nachdem im Februar 2014 Wasser in die Mühle eingetreten war, musste das Wasser des Teiches im Naherholungsgebiet abgesenkt werden.

Nachdem im Februar 2014 Wasser in die Mühle eingetreten war, musste das Wasser des Teiches im Naherholungsgebiet abgesenkt werden.

Archiv

Nachdem im Februar 2014 Wasser in die Mühle eingetreten war, musste das Wasser des Teiches im Naherholungsgebiet abgesenkt werden.

Wülfrath. Jetzt wird’s wieder schön am Teich. In Kürze schon kann der Wasserstand des Aprather Mühlenteichs wieder angehoben werden. Kreis-Sprecherin Daniela Hitzemann meldet auf Nachfrage der WZ: „Wir sind mit der Sanierung so gut wie fertig.“

Nachdem im Februar 2014 Wasser in die Mühle eingetreten war, musste das Wasser des Teiches im Naherholungsgebiet abgesenkt werden. Preislich sei man ebenso wie zeitlich im Rahmen geblieben, so die Kreis-Sprecherin. Für rund 158 000 Euro sanierte der Kreis als zuständige Umweltbehörde den Damm und verstärkte ihn mit Spundwänden. „Das hätten wir sicherlich schon früher gemacht, wenn nicht der Ölunfall dazwischen gekommen wäre“, sagt Hitzemann.

Gebiet wurde auf Weltkriegsbomben untersucht

Anfang Februar 2015 waren rund 1000 Liter Heizöl in das Gewässer geflossen. Wochenlang war eine Spezialfirma mit der Reinigung der Teichoberfläche beschäftigt. Glücklicherweise gelangte durch Bindemittel und Ölsperren kein Öl in die Düssel.

Der endgültige Abschluss der seit November laufenden Reparaturarbeiten könnte schon in wenigen Tagen erfolgen. „Sobald der Frost nachgelassen hat“, so Hitzemann. Der Zulauf zum alten Mühlengraben ist noch nicht wieder hergestellt, dort müssen dir Arbeiter erst ein Loch in die Teichwand machen. Zwischenzeitlich suchten Experte das Gebiet auf Weltkriegsbomben ab. Das Ergebnis: keine Funde.

Bereits 2008 gab es eine Sanierung des Teiches

Bereits 2008 wurde der Aprather Teich saniert. Damals schaufelten Bagger 10 000 Kubikmeter Schlamm aus dem Gewässer. Der Teich liegt im Naturschutzgebiet „Aprather Mühlenteich“. Zu dem Areal gehört auch das unter Denkmalschutz stehende Mühlengebäude.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer