Sonntag tuckern die Teilnehmer des fünften Helios-Cups durchs Bergische.

Neviges. Wenn sich am Sonntag, 25. September, ganz viele alte Schnauferl von Wuppertal aus zur Rallye des fünften Helios Privatkliniken Oldtimer-Cups auf die Straße begeben, dann gibt es diesmal auch einen Halt am Klinikum Niederberg. Gegen 12 Uhr wird das Feld von über 70 Oldtimern an der Robert-Koch-Straße erwartet: auf dem Wirtschaftshof am Klinikum.

Neviges gehört neben der Klinik Hattingen, Eintreffen 12.45 Uhr, und dem Klinikum Schwelm, Eintreffen 13.30 Uhr, zu den Etappenzielen des Cups. Los geht es in Wuppertal gegen 10.30 Uhr. Und an allen Etappenzielen wird die Oldtimer-Präsentation von einem Rahmenprogramm begleitet. Es hilft den Oldtimer-Fans, die Wartezeit zu verkürzen. Und den Fahrern wird ihre Pause verschönt.

Nachdem die alten Schätzchen wohlbehalten durch das Bergische Land getuckert sind, treffen sie sich alle wieder in Wuppertal. Dort steigt um 14 Uhr an der Heusnerstraße, im Mittelgarten der Helios Klinik Bergisch Land, die große Fahrzeugschau. Die Fans können ihren Lieblings-Oldtimer wählen. Es gibt Musik und im Festzelt einen Happen zu essen. Und man kann sich natürlich alle Oldtimer noch genauer ansehen, mit ihren Fahrern oder anderen Oldtimerfans fachsimpeln.

Von Oldtimer-Cup zu Oldtimer-Cup sind immer mehr Fahrzeuge (Symbolfoto: Archiv/Schwartz) an den Start gegangen. Das heißt: Es kommt jedes Mal mehr Geld für den guten Zweck zusammen. Der Erlös des fünften Cups aus Startgeldern, Spenden, und dem Verkauf von Essen und Trinken kommt, wie schon in den Vorjahren, drei wohltätigen Zwecken zugute: dem Förderverein Kinderklinik Wuppertal e.V., der Burgholz Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land sowie der Wuppertaler Tafel. mj

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer