Neviges/Wuppertal. Die Elterninitiative „Keine Forensik in Wuppertal“ ruft für Sonntag, 24. Januar, zur Beteiligung an einer Menschenkette auf, mit der an der Kleinen Höhe gegen die Pläne für eine Bebauung des Areals mit einer Maßregelvollzugsanstalt für psychisch kranke Straftäter durch das Land NRW von den Gegnern aus Wuppertal, Velbert-Neviges und Wülfrath protestiert werden soll. Treffpunkt ist um 15 Uhr die Kreuzung Nevigeser Straße/Schevenhofer Weg. Anschließend findet gegen 16 Uhr an der Kreuzung Schanzenweg eine etwa halbstündige Kundgebung statt. Fragen zur Aktion beantwortet Anna Mahlert unter Telefon 02053/492 86 02. HBA

Neviges. Bei der Jahreshauptversammlung des 1. Fanfarencorps Neviges 1957 wurde das Vorstandsteam um den Vorsitzenden Andreas Fischer einstimmig für weitere zwei Jahre in den Ämtern bestätigt. Neue Kassenprüfer sind Stefan Mysliwitz und Alfredo Fischer. Der Ältestenrat setzt sich aus Uli Klein, Franz de Bortoli und Eckhard Daldrup zusammen. Beim Neujahrsempfang in Tönisheide wurden nach der Begrüßung druch die 2. Vorsitzende Heike Röser und einem guten Frühstück Jubilare geehrt. Johannes Douvern, Horst Sindermann und Hans Rohles wurden für 25 Jahre passive Mitgliedschaft ausgezeichnet, Jan-Phlipp Stolz für 15 Jahre und Christoph Stolz für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt.

Leserkommentare (2)


() Registrierte Nutzer