Schaden in Höhe von 15 000 Euro am S-Bahnhof Neviges.

kriminalität
Durch die Hitze des Feuers ist einer der Aluminiummasten wie ein Strohhalm umgeknickt.

Durch die Hitze des Feuers ist einer der Aluminiummasten wie ein Strohhalm umgeknickt.

Polizei Kreis Mettmann

Durch die Hitze des Feuers ist einer der Aluminiummasten wie ein Strohhalm umgeknickt.

Neviges. Am Dienstagabend haben Unbekannte zwischen 20.15 und 20.35 Uhr mehrere Lampenmasten auf dem Bahnsteig der S-Bahnhaltestelle in Neviges beschädigt. Die Täter haben die Elektroleitungen in den Aluminiummasten der Bahnsteigbeleuchtungen mutwillig in Brand gesetzt.

Bereits im Dezember fehlten Abdeckungen an den Masten

Bei einem Lampenmast war die beim Brand entstandene Hitze nach Angaben der Polizei so hoch, dass der Aluminiummast in seiner materiellen Struktur so stark geschwächt wurde, dass er umknickte und mit den Lampenkörpern auf eine Überdachung des Bahnsteigs fiel.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15 000 Euro, das bestätigte am Mittwochabend die Deutsche Bahn gegenüber der WZ. Nach dem Stand erster Ermittlungen sollen die Kabelkanalabdeckungen an mehreren Lampenmasten des Bahnsteigs bereits seit dem 31. Dezember geöffnet gewesen sein. Aber auch Angaben zu den damaligen Tätern, die die Abdeckungen verschwinden ließen, liegen bisher nicht vor. Auch gebe es noch keine Hinweise auf die Brandleger von Dienstagabend.

In rund sechs Wochen wird der kaputte Mast ersetzt sein

Derweil ist die Deutsche Bahn als Eigner des Bahnsteigs damit beschäftigt, die Schäden zu beseitigen. „Es werden etwa sechs Wochen vergehen, bis der umgeknickte Lichtmast erneuert werden kann“, sagt Sprecher Jürgen Kugelmann. Seinen Angaben zufolge werden sich aus den Instandsetzungsarbeiten keine Einschränkungen für die Fahrgäste in Neviges ergeben.

Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen, an welchen die Bundespolizei beteiligt ist, wurden veranlasst, zudem wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet. Hinweise zu verdächtigen Personen und Hinweise nimmt die Polizei in Velbert unter Telefon 02051/94 66 110 entgegen. hana

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer